Sunshine Girl: Die Heimsuchung – Paige McKenzie


5118bd61pyl-_sx380_bo1204203200_

Vielen Dank an den Verlag für das tolle Buch!

Erscheinungsdatum: 18.08.2016
Seitenanzahl: 336 Seiten
Verlag: Bloomoon
Erhältlich als:

  • Hardcover: 16,99 Euro
  • eBook: 14,99 Euro

Hier erhältlich: Bloomoon , Amazon

Zur Autorin:

Als Tochter einer Schauspielerin verbrachte Paige McKenzie ihre Kindheit auf Filmsets.  Mit 16 stellte sie den youtube-Channel The Haunting of Sunshine Girl online – sie beschreibt die Serie selbst als eine Mischung aus Gilmore Girls und Paranormal Activity – und generiert damit jeden Monat Millionen von Klicks. Sie selbst ist Miterfinderin, Co-Produzentin und Hauptdarstellerin der Serie und sie arbeitet unermüdlich daran, die Fanbase weiter wachsen zu lassen. Paige lebt in Portland, Oregon.

Quelle:  Bloomoon

Klappentext:

Kurz nach ihrem sechzehnten Geburtstag zieht Sunshine mit ihrer Mutter Kat vom sonnigen Texas ins verregnete Washington. Obwohl Sunshine adoptiert ist verbindet sie mit ihrer Mutter ein besonders enges Band – sie ist ihre beste Freundin und engste Vertraute. Doch von dem Moment an, in dem die beiden in ihr neues Haus gezogen sind, weiß Sunshine, dass etwas ganz und gar nicht in Ordnung ist.
Die Welt ist dunkler und kälter geworden und auch wenn ihre Mutter Kat, die voll und ganz von ihrem neuen Job im Krankenhaus in Beschlag genommen ist, es nicht wahrhaben will: Etwas an ihrem neuen Zuhause fühlt sich einfach nur gruselig an. Und die Dinge werden immer merkwürdiger: Türen schließen sich von selbst, kalter Wind zieht durch geschlossene Fenster, nachts hört Sunshine Lachen und Seufzen – doch niemand glaubt ihr. Ihre Mutter und selbst ihre beste Freundin in Texas vermuten einfach nur einen schlimmen Fall von Heimweh.
Als die Geister immer bedrohlicher werden und Sunshine erkennt, dass Kat in großer Gefahr schwebt, muss sie sich ihrer Vergangenheit stellen – und ihre Mutter vor einem Schicksal bewahren, dass schlimmer ist als der Tod.

Quelle: Bloomoon

Meine Meinung:

Als ich mit den Klappentext gelesen habe, dachte ich, dass könnte richtig interessant werden, weil über Geister habe ich bislang noch nicht soviel gelesen, als ich dann aber mit der Geschichte um Sunshine begonnen habe, wurde ich nicht ganz überzeugt. Leider.
Ich fand die Handlung stellenweise sehr gut und auch die Beschreibungen diverser Ereignisse waren richtig gelungen und gruselig, aber dann gab es wieder Abschnitte im Buch, die richtig langatmig wurden und ich mich durchkämpfen musste.
Es war aber im Großen und Ganzen ein nettes Buch und ich denke, ich werde auch Teil 2 der Reihe lesen, da ich gespannt  bin zu erfahren, ob sich die Autorin nach oben noch gesteigert hat.
Sunshine, als Hauptprotagonistin, war im recht sympathisch und ich fand ihre Reaktion, auf diverser Ereignisse, richtig verständlich.
Auch die Nebencharaktere fand ich recht gelungen.
Der Schreibstil war sehr angenehm zu lesen und ich fand es toll, wie die Autorin versucht hat eine Geisteratmosphäre zu schaffen, was aber nicht immer gelungen ist.
Das Cover finde ich richtig toll gestaltet.

Fazit:

4 von 5 Sterne. Schöne Geistergeschichte, die ich weiterempfehlen kann. Ich hoffe, dass der zweite Band noch besser wird.

 

Advertisements

  3 comments for “Sunshine Girl: Die Heimsuchung – Paige McKenzie

  1. 3. November 2016 um 16:33

    Ach schade – es gibt wirklich kaum Bücher, die wirklich gruseln. Aber ich werde es mir trotzdem mal anschauen. Es klingt trotzdem interessant. LG

    Gefällt 1 Person

    • 3. November 2016 um 17:21

      Ja, würde ich auch. Mir hat es ja gefallen, nur mehr gruseln wäre besser gewesen. Aber vielleicht ergibt sich das ja in Band 2

      Gefällt 1 Person

      • 3. November 2016 um 18:55

        Ich habe es mir auf jeden Fall notiert, Geschichte klingt gut und gefallen – das passt. 🙂

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: