Schwarze Schwingen: Todesengel küsst man nicht – Ela Mang


619dtygknwl

Vielen Dank an den Verlag für das tolle Buch!

Erscheinungsdatum: 26.10.2016
Seitenanzahl: 103 Seiten
Verlag: Ueberreuter
Erhältlich als:

  • eBook: 2,99 Euro

Hier erhältlich: UeberreuterAmazon

Zur Autorin:

Ela Mang wurde in Wien geboren. Bereits in ihrer Kindheit haben sie abenteuerliche und fantastische Geschichten magisch angezogen. Selbst zu schreiben, begann sie aber erst für ihre eigenen Kinder. Zurzeit lebt und arbeitet sie als freie Autorin in Wien.

Quelle: Ueberreuter

Klappentext:

In einem Feriencamp in Kroatien lernt die 16-jährige Mel den stillen und ernsten Arnon kennen. Mel ist fasziniert von ihm, obwohl sie den festen Vorsatz hat, sich niemals wieder zu verlieben. Doch außer ihr scheint keiner der anderen Campteilnehmer Arnon zu kennen. Nicht einmal ihrer besten Freundin Kara ist der gutaussehende Junge bisher aufgefallen. Als im Camp ein Junge beinahe ertrinkt, hat Melanie ein Déjà-vu, denn auch sie wäre als Kind einmal fast ertrunken. Und eine weitere Erkenntnis trifft Mel wie ein Schlag: Damals war Arnon in ihrer Nähe! Doch wie kann das sein? Nur eins kann sie mit Gewissheit sagen: Arnon und sie verbindet etwas Besonderes …

Quelle: Ueberreuter

Meine Meinung:

Dies ist eines der ersten Bücher aus dem neuen Imprint „Uebersinnlich“ des Ueberreuter Verlages.
Es beinhaltet die Geschichte von Mel, die nach Kroatien reist um dort in einem Feriencamp, als Betreuerin tätig zu sein. Als sie dort ist, trifft sie den geheimnisvollen Arnon, allerdings gibt es hier eine Haken, niemand scheint ihn zu kennen. Aber Mel merkt, dass es zwischen den beiden eine Verbindung gibt.
Ich finde es richtig toll, wie die Autorin auf diesen wenigen Seiten eine tolle Spannung aufgebaut hat, die sich auch während der ganzen Handlung aufrecht hält.
Schön finde ich zudem, wie sie so richtig auf den Punkt geschrieben hat und nicht unnötig rumgeschrieben wird. Außerdem finde ich die Mischung Fantasy und Realität sehr gelungen und es macht die ganze Sache sehr interessant.
Mel fand ich richtig nett und sie war mir sehr sympathisch. Sie wirkt für mich sehr verantwortungsbewusst und trotz ihres Alters sehr erwachsen.
Ich muss ja gestehen, ich bin wegen des tollen Covers auf das Buch aufmerksam geworden. Sehr schön! Nacht einer Recherche habe ich festgestellt, dass es wieder eine schöne Kreation von Alexander Kopainski ist. Ich liebe seine Kreationen!

Fazit:

4 von 5 Sterne! Tolle Geschichte, die ich definitiv weiterempfehlen kann.

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: