Verliebt, verlobt, verkatert – Caroline Messingfeld

51ovogvbl

 

Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Erscheinungsdatum: 18.11.2016
Seitenanzahl: 230 Seiten
Verlag: Forever
Erhältlich als:

  • eBook: 2,99 Euro

Hier erhältlich: Amazon

Zur Autorin:

Caroline Messingfeld absolvierte eine kaufmännische Ausbildung und mehrere Studiengänge. Zusammen mit ihrem Lebensgefährten und ihrem Nachwuchs lebt sie in einem gemütlichen Landhaus mit einem weitläufigen Cottage-Garten in der Nähe von Bad Nauheim in Hessen. Neben ihrer wissenschaftlichen Arbeit schreibt sie in ihrer Freizeit romantische Liebes-, Kinder- und Tiergeschichten.

Quelle: Forever

Klappentext:

Eigentlich dachte Kater Snowbell, sein Werk wäre getan: Frauchen Joline ist mit ihrem Freund Ben überglücklich und es herrscht Frieden in der Villa Katzenglück. Doch der Schein trügt, denn Jolines beste Freundinnen Jana und Melissa sind auch auf der Suche nach der großen Liebe. Die beiden nerven den Perserkater gewaltig mit ihren amourösen Abenteuern. Und dann kriegen sich Joline und Ben richtig in die Haare, Snowbell wird entführt und muss um sein Leben bangen. Doch Snowbell wäre nicht Snowbell, wenn er nicht auch dieses Chaos wieder in die Pfote bekäme. Immer unterstützt von seiner leicht versnobten Katzenpartnerin Bluebell macht er sich daran, die Harmonie in der Villa Katzenglück wieder herzustellen …

Quelle: Forever

Meine Meinung:

Dies ist der zweite Teil der Geschichte um den Kater Snowbell, der sich aber auch wunderbar lesen lässt, ohne Teil 1 zu kennen.
Ich fand das Buch wunderbar unterhaltsam und habe an einigen Stellen echt laut lachen müssen, da ich es stellenweise richtig witzig fand. Spannend war es aber auch und ich war richtig überrascht und habe mit Snowbell mitgelitten, als er entführt wurde.
Auch die andere Katze Bluebell fand ich richtig sympathisch und so habe ich beide Katzen gleich ins Herz geschlossen.
Natürlich dürfen wird die Menschen nicht vergessen, auch diese waren mir recht sympathisch und ich fand sie haben mit ihrem Verhalten und ihrer Art glaubwürdig gewirkt.
Der Schreibstil würde ich als locker und leicht bezeichnen. Die Autorin hat hier einen wunderbaren lustigen, stellenweise spannenden Roman geschaffen. Die Geschichte wird ja aus der Sicht der Menschen und natürlich auch aus der Sicht von Snowbell erzählt, was ein zusätzlicher Pluspunkt in der Geschichte ist. Persönlich fand ich die Sicht der Katze interessanter.
Das Cover ist reizend mit dem weißen Perser und der pinken Schrift.

Fazit:

4 von 5 Sterne. Das Buch unterhält wunderbar und ich kann es für Zwischendurch definitiv weiterempfehlen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: