Gestern und für immer – April Dawson

51n6xdwakzl-_sx349_bo1204203200_

Vielen Dank an die Autorin für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Erscheinungsdatum: 10.09.2016
Seitenanzahl: 300 Seiten
Verlag: Drachenmond Verlag
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 12,90 Euro
  • eBook: 3,99 Euro

Hier erhältlich: Drachenmond , Amazon

Zur Autorin:

April Dawson ist eine Träumerin, der die Welt der Bücher so viel Kraft geschenkt hat und sie durchweg für sich begeistern konnte. Jahrelang verschlang sie Bücher, widmete sich jedoch bald auch dem Schreiben eigener Romanzen. Nachdem sie einige Kapitel auf Online-Plattformen veröffentlichte und die Begeisterung ihrer jungen Leserschaft sie beflügelte, wagte April Dawson, sich mit ihren Geschichten an Verlage zu wenden.
Sie wohnt mit ihrem Mann und zwei wundervollen Kindern in Österreich auf dem Land, wo sie ihren Träumen freien Lauf lässt.

Quelle: Drachenmond

Klappentext:

»Wer kann schon ein Monster lieben?«

Danielle fühlt sich ihrer Umgebung seit ihrer Stationierung in Syrien oft fremd – ohne es jemals zuzugeben. Zu gern würde sie der Welt die Maske herunterreißen, den Reichen und Schönen zeigen, dass es um mehr als Aussehen geht; bis sie auf einem Maskenball Sebastian kennenlernt. Trotz seines entstellten Gesichts spürt Danielle eine tiefe Verbundenheit zu dem Geschäftsmann. Doch bald müssen sich die beiden größeren Hürden als der Frage nach ihren wahren Gefühlen stellen. Vorurteile und Intrigen belasten ihre zarte Beziehung und Sebastian wird mehr und mehr vom Selbsthass zerfressen.
Kann ihre Liebe den Hass überwinden?

Quelle: Drachemond

Meine Meinung:

Ich hatte das Buch schon länger auf meiner Wunschliste und war jetzt sehr überrascht und erfreut, dass ich das Buch als Rezensionsexemplar erhalten habe.
Mich hat schon beim ersten Mal der Klappentext sehr angesprochen, weil ich hier eine Art Geschichte, wie „die Schöne und das Biest“ oder das „Phantom der Oper“ erwartet habe und ich finde es geht schon ganz gut in diese Richtung.
Wir lernen hier Danielle kennen, die für „Ärzte ohne Limits“ arbeitet und hier Spenden sammelt, als sie auf einer Gala Sebastian kennenlernt. Dieser scheint sehr geheimnisvoll und interessant auf sie zu wirken, allerdings hat er ein Geheimnis. Dennoch ist Danielle von ihm fasziniert und als Leser merkt man schon recht schnell, dass es zwischen den beiden knistert.
Mir hat die Handlung zwischen den beiden sehr gut gefallen und ich fand es auch sehr interessant zu erfahren, ob es mit den beiden klappen wird oder nicht. Dieses Mal fand ich den männlichen Hauptcharakter sympathischer, weil er für mich glaubwürdiger gewirkt hat und ich denke in seiner Situation, würde jeder so reagieren, wie er es gemacht hat.
Danielle fand ich zu Beginn auch recht nett, allerdings hat sie im Laufe der Handlung einige seltsame und nicht unbedingt altersgerechte Aktionen geliefert.
Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen und ich konnte das Buch auch sehr flüssig lesen.
Was mich aber an der Geschichte etwas gestört hatte, waren zum einen der Nebenerzählstrang, der nicht wirklich benötigt worden wäre, denn er hat nichts für die Handlung zwischen Sebastian und Danielle gebracht.
Und zum Zweiten waren plötzlich Zeitsprünge in der Handlung, die habe ich jetzt persönlich eher als störend und irritierend für mich empfunden.
Das Cover fand ich jetzt wieder äußerst ansprechend.

Fazit:

4 von 5 Sterne. Schöne Geschichte, die ich definitiv weiterempfehlen kann. Die zwei Kritikpunkte waren für mich jetzt nicht groß störend, deswegen kann ich das Buch trotzdem weiterempfehlen.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: