Als die Bücher flüstern lernten – Felicitas Brandt


9783646602593

Erscheinungsdatum: 05.01.2017
Seitenanzahl: 312 Seiten
Verlag: Impress
Erhältlich als:

  • eBook: 3,99 Euro

Hier erhältlich: Amazon , Impress

Zur Autorin:

Felicitas Brandt, wohnhaft in dem kleinen Holzwickede, konnte die Finger noch nie von Büchern lassen. Während des Abiturs begann sie, ihre eigenen Geschichten zu schreiben, Figuren ins Leben zu rufen und neue Welten zu erschaffen. Sie möchte die Menschen damit berühren, zum Nachdenken, Lachen und Weinen bringen. Ihr Traum: eine Hütte in der freien Natur, zwei große Hunde vor einem prasselnden Kaminfeuer, Laptop auf dem Schoß, den Geruch alter Bücher und Kakao in der Nase und die Idee einer neuen Geschichte vor den Augen.

Quelle: Impress

Klappentext:

Als Waisenkind hat die 17-jährige Hope schon früh gelernt, niemandem außer sich selbst zu vertrauen. Mit Ausnahme von ihren Büchern natürlich und den Geschichten, die diese ihr zuflüstern. Bis sie eines Nachts in das Haus einer reichen Familie einbricht, um sich in deren riesigen Bibliothek zu bedienen, und bei ihrem Buch-Streifzug auf frischer Tat ertappt wird. Während Hope schon aus reiner Gewohnheit eine Abwehrhaltung gegenüber dem absolut nerdigen, aber zugegebenermaßen ziemlich süßen Jungen einnimmt, scheint dieser alles andere im Sinn zu haben, als sie zu verraten. Doch noch bevor Hope herausfinden kann, was genau es mit diesem Sam auf sich hat, werden sie unverhofft in eines der Bücher hineingezogen und landen… ja, wo eigentlich

Quelle: Impress

Meine Meinung:

Das ist meine erste Geschichte der Autorin und ich bin wirklich begeistert von dem Buch. Es geht hier um Hope, die ein Waisenkind ist und in einer wirklich schlimmen Situation lebt. Sie vertraut auch niemandem, was denke ich mit ihrer Lebensgeschichte zusammenhängt, als sie aber durch Zufall Sam kennenlernt, bröckelt ihr Nichtvertrauen. Hope hat nämlich begonnen in die Bibliothek von Sams Familie einzubrechen, denn ihre Liebe zu Bücher hat sie nie verloren….
Mir hat die Geschichte von Hope und Sam sehr gut gefallen, denn irgendwie hat mich Hope fasziniert. Ich fand es toll, wie sie mit ihrer Lebenssituation umgegangen ist, denn ich denke manch anderer, würde das nicht schaffen. Als die beiden dann durch Zufall in einem Buch landen und hier beginnen mehr über Hopes Eltern zu erfahren, wird die Geschichte richtig magisch.
Die Autorin hat hier wirklich was tolles geschaffen, denn die Idee, wie Protagonisten in einem Buch landen, hat es ja schon des Öfteren gegeben, aber irgendwie fand ich hier den Ansatzpunkt neu und erfrischend. Toll! Mehr wird hier nicht verraten. 😉
Hope fand ich absolut reizend. Sie wirkte für mich sympathisch und als sehr starken Charakter, wie ich empfunden habe. Man müsste ja mal mit der Situation zuerst fertig werden, wenn man in einem Buch landet.
Auch Sam hat wunderbar zu Hope gepasst, denn er war so nett zu ihr und das obwohl er doch eine komplett andere Herkunft hatte. Schön fand ich, wie eine kleine Romanze von der Autorin mit eingebaut wurde. Sehr passend.
Die Nebencharaktere waren mir auch sehr sympathisch und fand ich gut geschaffen.
Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, die Geschichte hat sich sehr flott und flüssig lesen lassen.

Das Cover fand ich sehr toll in dieser Farbgestaltung.

Fazit:

5 von 5 Sterne. Definitiv eine Kauf – und Leseempfehlung für das tolle Buch!

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: