Das Gelübde – Sophia Rudolph

51ljapijdol-_sy346_

Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Erscheinungsdatum: 17.01.2017
Seitenanzahl: 148 Seiten
Verlag: Bookshouse
Erhältlich als:

  • eBook: 2,49 Euro

Hier erhältlich: Amazon

Zur Autorin:

Ich wurde an einem kalten, verschneiten Wintertag 1984 im Südwesten Deutschlands geboren. Was es hier im Überfluss gibt, sind alte Geschichten, und so begann ich schon früh, meiner Leidenschaft für Geschichten zu frönen. Den ersten Liebesroman mit ausführlichen Liebeszenen bekam ich mit etwa dreizehn Jahren in die Hände und bis heute sind diesem viele gefolgt.
Die ersten Schreibversuche begann ich, sobald ich in der Lage war, sinnvolle Worte aneinanderzureihen. Zunächst im stillen Kämmerlein, dann in der Anonymität des Internets, und nun in einer öffentlicheren Form.

Quelle: Bookshouse

Klappentext:

Um ihre vermisste Schwester zu finden, geht das schottische Dienstmädchen Catriona einen Handel mit Benedict Eldrige, dem Earl of Fairclough, ein: Sie wird seine Frau und erhält Zutritt zur Londoner Oberschicht – nachdem er ihr beigebracht hat, sich zu benehmen. Er hilft ihr, so lange sie sich an das Gelübde hält, das sie bei ihrer Hochzeit vor Gott abgelegt hat: Benedict zu gehorchen. Jederzeit.

Quelle: Amazon

Meine Meinung:

Über diese tolle Geschichte bin ich eher durch Zufall gestolpert. Nun bin ich aber froh, dass ich diese gelesen habe. Es ist ein wunderbares Buch für Zwischendurch, was es alleine schon wegen der wenigen Seiten ist.
Es ist die Geschichte von Catriona und Benedict. Sie ist eine Hausangestellte, die ihre Schwester finden will und Benedict ist, der reiche Mann, der zu Beginn nur an sich denkt.
Mir hat das Buch aber recht gut gefallen, denn ich lese gerne historische Bücher und ich fand auch hier die Atmosphäre gut gestaltet.
Catriona war mir als Hauptprotagonistin sehr sympathisch und ich finde es toll, wie familienorientiert sie ist und sie ihrer Schwester helfen will.
Benedict war mir zu Beginn nicht sympathisch und ich fand seine Einstellung, wie er Catriona ausnützen will, nicht unbedingt richtig. Er wird aber während der Handlung deutlich sympathischer und behandelt auch Catriona auch wirklich sehr nett.
Die Handlung im Großen und Ganzen hat mir gut gefallen, denn ich fand es spannend, ob die Hilfe an Catrionas Schwester klappen wird. Außerdem war es interessant zu erfahren, ob Catriona lernt sich der Oberschicht anzupassen.
Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und die Autorin hat hier einen wirklich tollen historischen Liebesroman gestaltet, der sich perfekt für Zwischendurch eignet und der sich flott lesen lässt.

Fazit:

5 von 5 Sterne. Klare Kauf – und Leseempfehlung für diese Geschichte.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: