Das Herz ist ein gutes Versteck – Ranka Keser


352_35911_177153_xxl

Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Erscheinungsdatum: 13.02.2017
Seitenanzahl: 384 Seiten
Verlag: Diana Verlag
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 9,99 Euro
  • eBook: 8,99 Euro

Hier erhältlich: Randomhouse, Amazon

Zur Autorin:

Ranka Keser wurde 1966 in Kroatien geboren und zog als Kind mit ihrer Familie nach München. Diese Stadt mag sie so sehr, dass sie heute noch dort lebt. Sie begann als Autorin für Kinder- und Jugendbücher und schreibt heute auch Romane für Erwachsene.

Quelle: Randomhouse

Klappentext:

Liebe ohne Schmerz gibt es nicht, das weiß Rieke aus Erfahrung. Deshalb genießt sie ihr unabhängiges Leben. Bis sie auf einem Klassentreffen Werner wiederbegegnet, der ihr ein überraschendes Angebot macht: Wenn sie vor seiner Familie die Frau an seiner Seite spielt, beteiligt er sie an seinem umfangreichen Erbe. Rieke willigt ein und muss schon bald feststellen, dass ihr Herz nicht so fest verschlossen ist, wie sie glaubt.

Quelle: Randomhouse

Meine Meinung:

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir recht leicht, denn ich fand die Rieke und ihre Umgebung sehr sympathisch. In dieser Geschichte geht es um Rieke, die auf ihrem Klassentreffen ein recht interessantes Angebot bekommt und zwar soll sie die Frau für Werner spielen, damit die beiden ein tolles Erbe bekommen.
Die Idee fand ich irgendwie witzig, deswegen wollte ich auch das Buch auch lesen, denn bei solch einem Thema kann es zu witzigen Ereignissen führen. Und ja, die waren da, aber ich denke, man hätte mehr rausholen können. Aber ansonsten war es sehr nett zu lesen. Ich fand hier besonders witzig und unterhaltsam, wie die beiden zu Wilfried gehen und ihn hinters Licht führen.
Die Hauptprotagonistin Rieke fand ich sehr sympathisch. Mir hat gefallen, wie sie in ihrem Job aufgeht. Sie führt einen Second Hand Laden für Designer Kleider und ich fand es sehr gelungen, wie sie sich in diesem Bereich auskennt.
Werner fand ich ebenfalls recht gelungen, da er sehr sympathisch und zuvorkommend wirkt.
Witziges Highlight waren für mich Riekes Vater und Wilfried. Die zwei sind absolut witzig und wirken mit ihren Macken, die oft ältere Männer haben. Da musste ich wirklich sehr oft Lachen.
Pierre, Riekes Mitarbeiter, fand ich persönlich mitunter sehr anstrengend. Denn er wirkte für mich manchmal in seinen Aktionen etwas kindisch. So eine Person würde ich nicht aushalten.
Der Schreibstil der Autorin hat mir gefallen. Die Geschichte lässt sich locker, leicht lesen. Außerdem hat die Autorin hier einige sehr witzig gestaltete Charaktere mit in die Handlung eingebaut, die absolut gelungen waren.

Fazit:

4 von 5 Sterne. Dieses nette Buch kann ich sicherlich weiterempfehlen, da es wunderbar für kurzweilige Unterhaltung sorg.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: