Medici: Die Macht des Geldes – Matteo Strukul

142_48662_177176_xxl

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Erscheinungsdatum: 20.03.2017
Seitenanzahl: 448 Seiten
Verlag: Goldmann
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 12,99 Euro
  • eBook: 4,99 Euro
  • Hörbuch: 14,99 Euro

Hier erhältlich: Randomhouse , Amazon

Zum Autor:

Matteo Strukul wurde 1973 in Padua geboren. Er hat Jura studiert und in Europäischem Recht promoviert. Er gehört zu den neuen Stimmen der italienischen Literatur und hat sich bisher vor allem als Autor von Thrillern einen Namen gemacht, die für die wichtigen italienischen Literaturpreise nominiert wurden. Strukul lebt mit seiner Frau Silvia abwechselnd in Padua, Berlin und Transsilvanien.

Quelle: Randomhouse

Klappentext:

Florenz im Februar 1429: Als der Bankier Giovanni de‘ Medici stirbt, hinterlässt er ein enormes Vermögen und ein hervorragend funktionierendes Netzwerk. Seine Söhne Cosimo und Lorenzo sollen gemeinsam die Leitung von Familie und Geschäft übernehmen. „Politisch nüchtern, im eigenen Leben maßvoll zurückhaltend, aber entschlossen im Handeln“ – das sind die fundamentalen Verhaltensregeln, die Giovanni seinen Söhnen sterbend aufträgt. Doch so einfach lässt sich sein letzter Wunsch nicht erfüllen, denn Giovanni hatte mächtige Feinde. Vor allem der verschlagene und blutrünstige Rinaldo degli Albizzi kennt nur ein Ziel: die Vorherrschaft in Florenz zu übernehmen. Und dafür ist ihm jedes Mittel recht …

Quelle: Randomhouse

Meine Meinung:

Dies ist der erste Teil der Medici Reihe und ich muss sagen, das Buch hat mir sehr gut gefallen. Ich habe dieses Buch durch Zufall gesehen und ich lese sehr gerne Bücher die Borgias, die Tudors und auch über die Medicis, deswegen wollte ich das Buch unbedingt lesen.

Die Geschichte erzählt hauptsächlich das Werken und Leben von Lorenzo und Cosimo, den beiden Söhnen von Giovanni. Dieser wäre eigentlich auch eine sehr interessante Person gewesen, welche aber leider nur sehr kurz angeschnitten wird. Man erfährt, dass er als Bürgerlicher geboren wurde, sich aber hochgearbeitet hat, welches viele Feinde in Folge hat.

Als Erben treten nun die Söhne gemeinsam auf und wollen ihre Feinde vernichten. Interssant fand ich, wie der Autor doch viele Fakten, die sehr gut recherchiert wurden, mit Sachen mischt, die er als Freiheiten mit in die Geschichte hat fließen lassen, um die Handlung interessanter und flüssiger zu machen.

Außerdem fand ich die Erzählungen über die Intrigen und die Vorgehensweise gegenüber sehr interessant und spannend. Die Wandlung von Cosimo, wie er das Geschäft seines Vaters weiter zum Florieren bringt, war toll beschrieben.

Eine Kleinigkeit, die vielleicht etwas zu Bemängeln ist, ist die Tatsache, dass man zu Beginn von relativ vielen Namen überflutet wird und man beim Lesen sehr aufpassen muss, dass man keinen verpasst.

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte ist bis auf kleine Stellen sehr spannen und interessant. Außerdem lässt sich die Geschichte sehr flott lesen.

Fazit:

4 von 5 Sterne. Klare Kauf – und Leseempfehlung für den Teil der Reihe.

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: