Der Spion mit dem Strumpfband – Lisa McAbbey

cover105856-medium

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Erscheinungsdatum: 16.02.2017
Seitenanzahl: 207 Seiten
Verlag: beHEARTBEAT
Erhältlich als:

  • eBook: 4,99 Euro

Hier erhältlich: Amazon, Luebbe

Zur Autorin:

Lisa McAbbey, geboren 1970 in Wien, hat Rechtswissenschaften studiert und  ist für einen internationalen Konzern tätig. Ihre Freizeit verbringt sie mit Schreiben und dem Versuch, ihrem Labradormischling Manieren beizubringen.

Quelle: Luebbe

Klappentext:

Agentin mit Herz!
London 1756: Die junge Agentin Clarissa Greenly, Tochter eines verarmten Barons, erhält den Auftrag, einem hohen Regierungsbeamten, dem nüchternen und strengen Earl von Hawkhurst, ein geheimnisvolles Notizbuch abzujagen. Doch so erfolgreich sie auch sonst ihre geheimen Aufträge ausführt – diesmal will es nicht klappen! Und jeder neue Versuch stürzt Clarissa in tiefere Gefühlsverwirrungen, denn der Earl entpuppt sich als äußerst attraktiver und leidenschaftlicher Mann.
Quelle: Luebbe

Meine Meinung:

Das Buch erzählt die Geschichte von Clarissa, die arbeiten muss, weil ihr Vater hohe Schulden hat und so leider im Gefängnis gelandet ist. Aber Clarissa hat nicht unbedingt eine normale Arbeit, sondern sie ist als eine Art Agentin im Einsatz. Nun bekommt sie einen interessanten Auftrag und zwar soll sie ein Notizbuch besorgen, welches derzeit im Besitz vom Earl von Hawkhurst ist.

Mir hat diese Geschichte recht gut gefallen, denn ich fand die Idee, dass eine Frau als Spionin im Einsatz ist und zwar zu der damaligen Zeit, sehr interessant und hatte mir vorgestellt, dass es recht witzig werden würde.

Glücklicherweise wurde ich nicht enttäuscht und es war doch während der ganzen Handlung recht spannend. Selbstverständlich, wie bei diesem Genre nicht anders zu erwarten, wird doch auch noch die Liebe ins Spiel kommen, was stellenweise leider in den Vordergrund getreten ist, dennoch war es aber sehr nett und unterhaltsam zu lesen. Die Autorin hat auch einiges an Witz mit in die Handlung fließen lassen, was für mich sehr passend gewirkt hatte.

Die beiden Hauptcharaktere, sowohl Clarissa, als auch der Earl fand ich recht sympathisch und sie wurden von der Autorin sehr interessant dargestellt. Allerdings würde ich Clarissa als Charakter bevorzugen, da sie für mich während der ganzen Geschichte sehr mutig und stark gewirkt hatte.

Der Schreibstil hat mir gut gefallen, denn ich fand hier die Mischung aus Liebe, Spionage und Witz sehr gelungen. Das Buch lässt sich recht flüssig lesen und unterhält wunderbar.

Fazit:

4 von 5 Sterne. Wunderbare Geschichte, die sich perfekt für Zwischendurch eignet.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: