Mord am Campus – Susan Carner

51g2F+PFSPL._SX326_BO1,204,203,200_

Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar!

Erscheinungsdatum: 21.12.2016
Seitenanzahl: 264 Seiten
Verlag:
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 9,62 Euro
  • eBook: 3,99 Euro

Hier erhältlich: Amazon

Zur Autorin:

Susan Carner ist das Pseudonym einer in Graz, Österreich, geborenen Autorin, die es genießt, im deutschen Berlin zu leben, ihrem Heimatland Österreich sehr verbunden ist und sich trotzdem in der ganzen Welt zu Hause fühlt.
Seit sie lesen kann, liebt sie Krimis. Angefangen bei Erich Kästners »Emil und die Detektive« und Enid Blytons »Fünf Freunde« über Agatha Christie, deren gesammeltes Werk beinahe komplett in ihrem Bücherregal stehen, bis hin zu den Krimiautoren unserer Zeit.
Doch nicht einmal in ihren wildesten Zukunftsträumen war ihr je eingefallen, einen Krimi zu schreiben. Bis sie eines Sonntagmorgens im August des Jahres 2016 mit dem Plot zu »Mord am Campus« im Kopf aufwachte, sich an den Schreibtisch setzte und ihn niederschrieb.

Quelle: Amazon

Klappentext:

Ben Warden hat alle Voraussetzungen für ein erfolgreiches Leben. Gutaussehend, vermögend, angesehen, Nachkomme der ersten Einwanderer der USA, die auf der Mayflower ins Land gekommen sind. Sein erklärtes Ziel: Senator von Massachusetts, später Präsident der Vereinigten Staaten zu werden. Kurz vor Bekanntgabe der Kandidatur für den Senat verlässt ihn seine Frau. Gleichzeitig erfährt er, dass seine innig geliebte Tochter Lilly nicht seine leibliche Tochter ist. Kann es schlimmer kommen? Da wird sein ehemaliger Harvard-Professor ermordet und Ben Warden als dessen Mörder angeklagt. Kann Ben der Schlinge, die sich immer enger um seinen Hals zieht, entkommen? Ein dramatischer Gerichts-Thriller vor dem Hintergrund des historischen Präsidentschafts-Wahlkampfs 2016 in der USA erwartet Sie.

Quelle: Amazon

Meine Meinung:

Ich lese sehr gerne Thriller, obwohl ich leider nicht so oft dazukomme, wie ich gerne würde und zum Teil sind manche einfach qualitativ nicht gut, was bei diesem aber hier definitiv nicht der Fall ist.

Es geht hier um Ben Warden, ein Mitglied der reichen Oberschicht, der eigentlich für den Senat kandidieren will. Allerdings überschlagen sich die Ereignisse kurz vor der Bekanntgabe seiner Kandidatur. Er wird von seiner Frau verlassen und erfährt das seine Tochter nicht seine leibliche Tochter ist….

Ich fand dieses Buch wirklich sehr toll, denn der Autorin ist gelungen, den Leser wirklich innerhalb von kurzer Zeit zu fesseln und uns dann in einen wirklich spannenden Prozess zu werden, der doch so einige dunkle Geheimnisse der Betroffenen offenbart.
Persönlich fand ich den Aufbau des Prozesses und wie hier auch hinter den Kulissen die Macht an den richtigen Stellen eingesetzt wird, wirklich sehr spannend, denn man erfährt doch auch so einiges, was nicht vorhersehbar war.

Ben Warden fand ich als Hauptcharakter in Ordnung. Für mich wirkte die Beschreibung seiner Person genau so, wie ich jemanden aus dieser Schicht erwarten würde. Fand ich hier eine wirklich sehr treffende Charakterbeschreibung. Er hatte für mich zwar ein oder zwei kleine Schwächen, die ich hier aber nicht spoilern will.

Der Schreibstil war klasse und es wurde von der Autorin hier einen Spannungsbogen entwickelt, der während der ganzen Handlung gehalten hat. Sie hat es zudem geschafft auch die Nebencharaktere sehr interessant und teilweise geheimnisvoll zu beschreiben, was noch ein zusätzlicher Pluspunkt für mich während der Geschichte war.

Fazit:

5 von 5 Sterne. Klare Kauf – und Leseempfehlung für dieses tolle Buch!

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: