Freitagsgedanken – 31.03.2017

FG2

 

Guten Morgen meine Lieben,

diese tolle Aktion habe ich bei AvasBookwonderland gesehen und da dachte ich, da könne ich ja mal mitmachen. 🙂

Diese Woche hat Ava und gebeten uns Gedanken zu machen zu folgendem Thema:

Zuerst denken, dann reden? Trägst du dein Herz auf der Zunge oder überlegst du immer ganz genau was du wie sagst?

Ich finde die Frage sehr interessant und gut, denn genau deswegen habe ich sehr oft Probleme mit meinem Mitmenschen, was ich aber mittlerweile gewöhnt bin. 🙂
Ich denke, man sollte zuerst denken und überlegen, bevor man was sagt, denn man kann ja jemandem zu Nahe treten und diesen dann evt. beleidigen oder ähnliches.

Nun, das Problem wieso ich mit meinen Mitmenschen oft Probleme habe ist:
Ich bin genau das Gegenteil. Ich rede und sage Dinge, obwohl ich definitiv weiß, es gehört sich nicht oder ist sehr beleidigend. Ich habe auch schon versucht mich zu ändern, aber es geht einfach gar nicht. Im einem Moment denke ich und weiß auch, dass man es nicht sagen sollte, aber es kommt trotzdem aus meinem Mund.

So, habe ich oft Probleme mit meinem Chef und muss ehrlich sagen, ich bin sehr froh, dass er hier etwas entspannt ist.

Letztens hatten wir beispielsweise echt viel zu tun und er hat sich mit einer Kundschaft verquatscht, was ja im Prinzip  nicht schlimm ist, wenn nichts los ist. Danach hat er allerdings gejammert, weil er ja soviel zu tun hat. Als ich dann gesagt habe, dass ich halt nicht soviel reden würde, fand er es nicht witzig.
Muss jetzt aber gestehen, dass das ein harmloseres Beispiel war.

Auch konnte ich früher in der Schule auch meinen Mund nicht halten, da hatte ich mal eine Banknachbarin, die hat immer sehr laut Kaugummi gekaut und mit dem Stuhl geschaukelt, als ich es nicht mehr ausgehalten habe, habe ich was gesagt und zwar ziemlich direkt. Ich kann mich noch erinnern, dass die damals ewig sauer war. Persönlich finde ich es aber ziemlich ekelhaft, wenn jemand so geräuschvoll Kaugummi kaut und Stuhl schaukeln empfinde ich nur als lästig. Ich erinnere mich noch dezent, dass die danach ewig sauer war.

So, meine Lieben, dass sind jetzt nur zwei Beispiele von mir. Wie handhabt ihr das? Seid ihr jemand, der gleich was sagt oder eher nicht?

Ich denke, Menschen, die viel austeilen, müssen auch viel einstecken können. Hier bin ich leider nicht so gut, aber es wird immer besser.

So, ich wünsche euch ein ganz schönes Wochenende und vielen Dank für euren Besuch,

Eva

Advertisements

  1 comment for “Freitagsgedanken – 31.03.2017

  1. 1. April 2017 um 13:11

    Das mit dem Chef kenne ich – meiner hat mich auch schon oft genug so gereizt, dass da auch die Zunge schneller war als das Gehirn. Deswegen ist es bei mir immer Situationsbedingt, wenn ich auf 180 bin Hirn aus. Aber ich gehöre zu den ruhigeren Menschen, es kommt zum Glück nicht vorallem nicht mehr so oft vor, dass ich meine Zunge unbeherrscht zu Wort kommen lasse.
    LG

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: