(Blogtour) Cavaliersreise – Mackenzi Lee

17353513_1316517658408518_3056290185371502121_n

Hallo meine Lieben,

heute ist ja schon der letzte Tag der Blogtour zu „Cavaliersreise“. Gestern wart ihr ja bei Mareike zu Besuch, die ein Interview mit der Autorin geführt hat und heute darf ich euch das Buch vorstellen.

9783551560384

Erscheinungsdatum: 24.03.2017
Seitenanzahl: 496 Seiten
Verlag: Königskinder
Erhältlich als:

  • Hardcover: 19,99 Euro
  • eBook: 13,99 Euro

Hier erhältlich: Königskinder

Klappentext:

Gab es je ein abschreckenderes Beispiel für junge Bildungsreisende als Sir Henry Aviary Photo_131362108275187019Montague? Nach Montys Cavaliersreise wird der englische Adel seine Sprösslinge bestimmt nie wieder auf den Kontinent schicken! Irgendwie ist Monty immer in eine Tändelei verwickelt oder betrunken oder zur falschen Zeit am falschen Ort nackt (in Versailles! Am Hof des Königs!). Zwischen Paris und Marseille verlieren Monty, Percy und Felicity auch noch ihren Hofmeister, kämpfen gegen Wegelagerer und Piraten, gegeneinander (Monty und Felicity) oder gegen ihre Gefühle füreinander (Monty und Percy). Aber am Ende dieser abenteuerlichen Reise finden sie alle drei nicht nur zueinander, sondern auch zu sich selbst.

Meine Meinung:

Das Buch hat mich wirklich fasziniert, habe ich jetzt nach Beendigung festgestellt. Zuerst ist mir der Einstieg recht schwer gefallen, denn ich dachte zuerst, das Buch gehört dem Genre „Lesbian, Gay, Bisexual und Transgender“ (kurz LGBT) an und ich tue mir mit diesem Genre ehrlicherweise recht schwer.

Als ich aber dann weitergelesen habe und mich richtig auf die Geschichte von Monty, Percy und Felicity eingelassen habe, desto begeisterter wurde ich.
Monty und Percy begeben sich auf eine Cavaliersreise und sollen Felicity in einer Schule in Frankreich abliefern. Zusätzlich haben die drei noch einen Aufpasser dabei, welcher aber recht flott verloren geht. So haben die drei doch einige Ereignisse zu bewältigen.

Natürlich will ich nicht spoilern, deswegen wird nicht mehr zum Inhalt verraten. 🙂

Die Autorin hat hier einen tollen Roman geschaffen, der sich meines Erachtens nicht unbedingt einem Genre zuordnen lässt. Es geht um Homosexualität, Abenteuer, starke Frauen und Familie, so wurde von der Autorin eine wirklich sehr interessante, tolle Mischung geschaffen, die einen Leser absolut begeistern kann. Ich persönlich fand es auch sehr gut, dass keines der Themen zu aufdringlich wirkt.

Auch die drei Hauptcharaktere haben mir irgendwie gefallen, denn die drei haben wirklich sehr sympathisch und glaubwürdig gewirkt.
Mir hat zB. bei Monty gefallen, wie er für seine Sache gekämpft hat, obwohl sein Vater alles andere, als begeistert war. Ich fand es auch irgendwie nett, wie er trotz diverser Peinlichkeiten sich nicht hat unterkriegen lassen.
Felicity ist ebenfalls zu erwähnen, denn sie wirkte zuerst, wie ein graues Mäuschen für mich und eher etwas langweilig. Sie hat allerdings ein doch sehr bemerkenswertes Geheimnis, für eine Frau der damaligen Zeit.  Für mich eine starke Persönlichkeit.

Die Reise und deren Beschreibung hat mir gut gefallen. Man erfährt als Leser einiges von den damaligen Lebensgewohnheiten der Menschen, was durchaus aufschlussreich war und zusätzlich zur Atmosphäre in der Geschichte beiträgt.

Das Ende war sehr nett und schön. Ich persönlich fand es aber doch recht unerwartet.

Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Die Erwähnungen von manchen Ausdrücken von damals fand ich irgendwie passend und hat zusätzlich zum Charme der Geschichte beigetragen.

Fazit:

5 von 5 Sterne. Definitiv eine Kauf –  und Leseempfehlung für die Geschichte.

Gewinnspiel:

So, das war mein Beitrag für heute und nun kommt noch meine Frage des Tages:

Wenn ihr eine „Cavaliersreise“ machen dürftet, welche Länder würdet ihr besuchen?

Bis 16.4.2017 dürft ihr die Frage noch beantworten, damit ihr noch im Lostopf landet, für folgenden tollen Gewinn:

 Eins von 3 Büchern “Cavaliersreise” in Print

Aviary Photo_131362108585616788

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Hiermit möchte ich noch für euren Besuch bedanken und wünsche euch noch ein schönes Wochenende, Eva

Advertisements

  10 comments for “(Blogtour) Cavaliersreise – Mackenzi Lee

  1. jenny siebentaler
    14. April 2017 um 18:22

    Ich würde ganz sicher nach Schottland wollen, das Land meiner Täume und nach Irland und vielleicht auch nach Schweden und Paris 🙂

    VLG Jenny

    Gefällt 2 Personen

  2. 14. April 2017 um 18:54

    Gestern im Buchladen habe ich mir tatsächlich eine Leseprobe zu diesem Buch genommen und werde sie denke ich jetzt mal lesen 😍 du hast mich super neugierig gemacht…Ich würde einfach super gerne mal in die USA aber für so eine Cavaliersreise würde ich mir eher Ziele wie Schottland, Irland oder Spanien aussuchen💞

    Gefällt 2 Personen

  3. 14. April 2017 um 19:08

    Hi Eva,

    ich würde Japan besuchen wollen, weil ich die Kultur des Landes und die Geschichte sehr faszinierend finde. Die Gebräuche dort und die Lebensart ist ganz anders als hier, da würde ich gerne mehr drüber lernen und wo geht das besser als im Land direkt bei einer Reise? 😉

    Liebe Grüße
    Laura

    Gefällt 1 Person

  4. Jutta
    14. April 2017 um 20:02

    Hallo,
    ich würde gerne eine Reise durch Lateinamerika machen. Ist dann zwar nicht die klassische Kavaliersreise, sondern eine moderne Art.
    Danke für die tolle Blogtour.

    Liebe Grüße, Jutta

    Gefällt 2 Personen

  5. 14. April 2017 um 21:31

    Hi liebe Eva, danke für deine aufschlussreiche Rezi, ich war mir bisher noch nicht ganz sicher, ob das Buch wirklich was für mich ist, aber jetzt bin ich doch überzeugt.
    Zu deiner Frage: da es bei dieser Reise für mich darum ginge, Einblick in mir eher fremde Kulturen zu gewinnen, würde ich definitiv Jerusalem besuchen wollen (gleich mehrere Kulturen auf einem Fleck), sowie ein paar asiatische Länder wie China oder Japan.

    Liebe Grüße und ein schönes Osterfest! 🙂

    Gefällt 2 Personen

  6. 14. April 2017 um 22:38

    Hallo Eva,
    Asien stände bei mir ganz oben. Japan, China, Indien. Das wäre für uns Abendländler sicher sehr lehrreich.
    LG, Andrea

    Gefällt 1 Person

  7. Daniela Schiebeck
    14. April 2017 um 22:55

    Ich würde dann Kanada und die USA besuchen.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    Gefällt 1 Person

  8. 15. April 2017 um 16:51

    Hallo liebe Eva,

    vielen Dank für deine begeisterte Rezension, die mich gleich noch neugieriger auf das Buch gemacht hat! 🙂

    Ich würde sehr gerne nach Island, Schweden – Skandinavien allgemein – oder auch Italien reisen. Das wäre sicher eine tolle Cavaliersreise!

    Ganz liebe Grüße und dir wünsche ich wundervolle Ostern,
    Hannah

    Gefällt 1 Person

  9. Tiffi2000
    16. April 2017 um 21:11

    Hallo,

    wenn ich mir frei ein Land aussuchen dürfte, würde ich England nehmen, da ich dieses sehr spannend finde… ansonsten würde ich mich für Frankreich entscheiden…

    LG

    Gefällt mir

  10. 16. April 2017 um 23:05

    Hallo Eva,
    mich würde es in die nordeuropäischen Länder ziehen, weil ich die dortigen Menschen, die Kultur und die Natur sehr faszinierend finde. So viel Abwechslung und so eine andere Mentalität – sehr beeindruckend. Dort hin würde ich gerne nochmal zurück.
    Liebe Grüße, Verena.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: