Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt – Kristina Günak

51LLO04BI1L._SX343_BO1,204,203,200_

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Erscheinungsdatum: 24.04.2017
Seitenanzahl: 300 Seiten
Verlag: Lyx
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 10,00 Euro
  • eBook: 8,99 Euro

Hier erhältlich: Amazon

Zur Autorin:

Kristina Günak wurde 1977 in Norddeutschland geboren. Nachdem sie jahrelang als Maklerin arbeitete, ist sie heute als Mediatorin und systemischer Coach tätig. 2011 erschien ihr erster Roman, und seither hat sie sich mit ihren humorvollen Büchern unter Liebesromanleserinnen einen Namen gemacht. Sie schreibt auch unter dem Pseudonym Kristina Steffan.

Quelle: Luebbe

Klappentext:

Bea Weidemann kann es nicht fassen: Schlimm genug, dass ihr kleiner Verlag in finanziellen Schwierigkeiten steckt. Aber dass sie nun als Tim Bergmanns persönliche Anstandsdame abgestellt wird und mit ihm den Verlag retten soll, ist einfach zu viel für die junge PR-Referentin. Denn der schwierige Bestseller-Autor lässt sich von nichts und niemandem etwas vorschreiben – und ist genau die Sorte Mann, um die Bea sonst einen weiten Bogen macht. Herzklopfen hin oder her. Doch während sie versucht, das Chaos von Tim – und sich – abzuwenden, merkt sie bald, dass auch die Liebe absolut nichts von ihren Prinzipien hält …

Quelle: Luebbe

Meine Meinung:

Mein erstes Buch der Autorin und es konnte mich auf anhieb begeistern, denn die Geschichte wirkte, wie aus dem Leben gegriffen. Vielleicht gab es ja auch Inspiration für die zwei Hauptcharaktere.

Wir lernen hier Bea kennen, die bei einem kleinen Verlag arbeitet und um diesen nun zu retten, hat sie die Freude mit dem Autor Tim eine Lesereise zu unternehmen. Es wäre ja langweilig zu einfach, wenn alles glatt laufen würde, denn der Autor ist ein wirkliches Ekelpaket. Außerdem hat es Bea auch im Privaten nicht so leicht, denn sie hat ein recht anstrengende Familie….

Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, denn sie unterhält wunderbar, locker und ist stellenweise auch sehr humorvoll. Ich fand die Erzählung über die Reise sehr interessant und gelungen, obwohl es an manchen Stellen kleinere Wiederholungen gibt, allerdings fand ich diese nicht störend. Ich fand gerade die Beschreibungen der Lesungen reizend und man hat als Leser sogleich das Gefühl, dabei zu sein.

Bea fand ich einen tollen Hauptcharakter, denn sie wirkte für mich sehr hilfsbereit und zwar sowohl im Privaten, als auch auf der Arbeit. Solche Personen sind wirklich zu bewundern. Auch ihr Umgang mit Tim war klasse, denn obwohl er sie stellenweise wirklich genervt hat, war sie immer nett, aber streng. Ich musste wirklich oft lachen, denn ich hätte mit solchen Personen keinen Nerv. Für mich kurz gesagt, ist sie einfach eine gute Seele.

Auch Tim fand ich recht packend, denn man merkt als Leser recht schnell, dass sich was hinter dieser harten Schale versteckt. Fand ich einen tollen Charakter.

Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Die Autorin hat hier eine wunderbare Mischung geschaffen, die sowohl Liebe, als auch einiges an Familiendrama und auch Drama auf der Arbeit beinhaltet. Gelungene Mischung. Das Buch lässt sich sehr flott lesen.

Das Cover gefällt mir sehr gut, denn es wirkt für mich nicht aufdringlich und hält sich mit den Farben zurück.

Fazit:

4 von 5 Sterne. Klare Kauf – und Leseempfehlung.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: