Gegen Liebe ist kein Kraut gewachsen – Abbi Waxman

978-3-499-27276-9

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Erscheinungsdatum: 24.03.2017
Seitenanzahl: 368 Seiten
Verlag: Rowohlt
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 9,99 Euro
  • eBook: 4,99 Euro
  • Hörbuch: 12,95 Euro

Hier erhältlich: Rowohlt , Amazon

Zur Autorin:

Abbi Waxman wurde in England geboren und arbeitete für diverse namhafte Werbeagenturen in London und New York. Nachdem sie als Ghostwriterin von Nicole Ritchie deren ersten Roman geschrieben hatte, wandte sie der Werbebranche den Rücken zu und arbeitet seitdem als Drehbuchautorin fürs amerikanische Fernsehen. Abbi Waxman lebt zusammen mit ihrem Mann, drei Kindern, drei Hunden und sieben Hühnern in Los Angeles. Dies ist ihr erster Roman. Er wurde auf Anhieb in vierzehn Länder verkauft.

Quelle: Rowohlt

Klappentext:

Die Kunst, die Radieschen von oben zu sehen
Wer hat schon Lust, einen Gemüsegarten umzugraben? Lilian jedenfalls nicht. Sie hat mit ihrem Job, den beiden kleinen Töchtern und dem Kummer um ihren verstorbenen Mann genug zu tun. Danach fragt ihre Chefin jedoch nicht und meldet sie beim Gärtnerkurs eines wichtigen Kunden an. Der ist gar nicht mal so unsympathisch. Und Lilian ist verblüfft, was sie da auf dem Acker alles ausgräbt: Würmer, Lebensfreude, Baumwurzeln, Plastikfeen, Unkraut, Freunde, Radieschen, einen ziemlich großartigen Mann, und den Mut, sich neu zu verlieben …

Quelle: Rowohlt

Meine Meinung:

Ich habe das Buch eher zufällig gesehen, fand aber, dass es wunderbar zum Frühling passen würde, deswegen wollte ich die Geschichte unbedingt lesen.

Das Buch erzählt uns die Geschichte von Lilian, die einen schweren Schicksalsschlag hinter sich hat und zwar hat sie ihren Mann verloren. Nun bekommt sie von ihrer Chefin einen Gärtnerkurs aufs Auge gedrückt und obwohl sie nicht groß Lust hat, nimmt sie daran teil.

Mir hat das Buch wunderbar gefallen. Ich fand es toll, welche eine Wandlung Lilian während der Geschichte durchmacht. Zuerst scheint sie noch recht verschlossen und irgendwie öffnet sie sich im Laufe der Handlung.
Selbstverständlich hat Lilian auch noch ihre Schwester zur Unterstützung, die ihr in der schweren Zeit geholfen hatte.
Ich fand auch den Zusammenhalt der hier interfamiliär beschrieben wurde, wirklich toll. Auch die Darstellung der Kinder waren sehr gelungen, denn so habe ich mich wirklich sehr oft amüsiert. Es wurden von der Autorin sehr tolle Dialoge zwischen den Kids und den Erwachsenen geschrieben.

Am besten hat mir bei dieser Geschichte die Beschreibung des Kurses gefallen, denn es wirkte richtig realistisch. Interessant fand ich die Charaktere in dieser Kursgruppe. Es gab doch sehr unterschiedliche Personen, aber dennoch gab es keine Unstimmigkeiten.

Die Idee, die Kapitel mit Gartentipps zu unterbrechen, hat mir gefallen. Für mich war das mal was Neues und Interessantes. Vielleicht kann man ja selber zu Hause mal was davon verwenden.

Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Die Autorin schreibt sehr fröhlich und unterhaltsam. Die Charaktere, die geschaffen wurden, haben mir durchwegs gefallen und ich fand es toll, wie Lilians Entwicklung beschrieben wurde. Sehr schön.

Das Cover passt wunderbar zum Inhalt der Geschichte. Sehr ansprechend.

Fazit:

4 von 5 Sterne. Kurzweilige schöne Geschichte, die sehr unterhaltsam ist.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: