Wonder Woman auf der Super Hero High – Lisa Yee

022_17382_172652_xxl

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Erscheinungsdatum: 27.02.2017
Seitenanzahl: 256 Seiten
Verlag: cbj
Erhältlich als:

  • Hardcover: 9,99 Euro
  • eBook: 8,99 Euro

Hier erhältlich: Randomhouse , Amazon

Zur Autorin:

Lisa Yee ist in der Nähe von Los Angeles geboren und aufgewachsen. Nach dem Studium arbeitete sie unter anderem als Autorin und Producerin für Walt Disney; 2003 erschien ihr erstes Kinderbuch. Seitdem hat sie zahlreiche Bücher veröffentlicht, für die sie mit mehreren Preisen ausgezeichnet wurde.

Quelle: Randomhouse

Klappentext:

Wonder Woman ist eine Prinzessin und Amazonen-Kriegerin. Doch an der Super Hero High kämpft sie nicht gegen fiese Superbösewichte, sondern vor allem mit neuen Trainingsmethoden, neuen Freundinnen (und Feindinnen) – und sie muss lernen, mit einigen peinlichen Niederlagen fertigzuwerden.

Quelle: Randomhouse

Meine Meinung:

Hier haben wir Teil eins der „Super Hero High“ Reihe, leider habe ich mit Teil zwei angefangen und diesen vor kurzem zuerst gelesen. Es war aber kein Problem, denn jeder Teil ist einem anderen Superhelden gewidmet und in diesem hier geht es um Wonder Woman.

Von Wonder Woman habe ich bisher sehr wenig gelesen, daher war ich doch etwas neugierig, sie kennen zu lernen. Sie ist auf einer Insel aufgewachsen und verspürt den Wunsch auf diese spezielle Schule zu gehen, denn sie verspricht sich hier mehr zu lernen und viele neue Dinge zu erleben.

Mir hat auch dieser Teil sehr gut gefallen, vielleicht sogar noch einen Ticken besser, wie das andere Buch. Ich fand es sehr liebenswürdig dargestellt, wie Wonder Woman, die zu erwartenden Probleme eines Schulwechsels durchleben muss. Fand ich sehr passend beschrieben, denn auch die Zielgruppe sind noch im Schulalter und könnten daher solche Dinge erwarten.

Natürlich gibt es einige Ereignisse, die nicht zu erwarten waren, die aber die Handlung recht interessant machen. Sehr originell.

Der Schreibstil der Autorin ist eher leicht gehalten, was aber sicher mit dem Zielpublikum des Buches zusammenhängt. Das Buch wird ab 9 Jahren empfohlen und ich denke, hier passt es wunderbar.
Das Einzige was mich vielleicht etwas gestört hat, war, dass die Kids sich untereinander, die ganze Zeit mit ihren Superheldennamen anreden. Fand ich stellenweise etwas irritierend.

Das Buch hat wieder ein wunderbares Design. Die Schrift ist wunderbar blau, was mir gut gefallen hat. Tolle Idee.

Fazit:

4 von 5 Sterne. Klare Kauf – und Leseempfehlung, vor allem für jüngere Leser. Bin schon gespannt auf Teil 3!

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: