Erste Liebe, zweite Chance – Meg Cabot

Cover_Shops_ePub-9783955766795_1

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Erscheinungsdatum: 10.04.2017
Seitenanzahl: 480 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 9,99 Euro
  • eBook: 8,99 Euro

Hier erhältlich: HarperCollins , Amazon

Zur Autorin:

Meg Cabot stammt aus Bloomington, Indiana. Nach dem Studium zog sie nach New York und schrieb ihren ersten Roman. Inzwischen hat Meg Cabot zahlreiche Bücher veröffentlicht, darunter auch die von Hollywood verfilmte Plötzlich-Prinzessin-Serie. Ihre Bücher werden in über 30 Sprachen übersetzt und haben sich weltweit millionenfach verkauft. Sie lebt mit ihrem Ehemann in Key West.

Quelle: HarperCollins

Klappentext:

Es läuft rund für Becky: Sie führt ein gutgehendes Umzugsunternehmen in ihrer Heimatstadt Bloomville und hat mit Graham einen netten, verlässlichen Freund. Den Sommer mit ihrer ersten großen Liebe Reed hat sie verdrängt. Was auch ganz gut klappt, denn Reed hat vor zehn Jahren Bloomville – und auch Becky – überstürzt verlassen und ist mittlerweile als erfolgreicher Golfprofi in der Welt unterwegs. Doch als seine Eltern anfangen, sich seltsam zu verhalten und in einem Restaurant mit einer Briefmarke bezahlen, ist es mit Beckys Frieden vorbei. Reed kehrt zurück. Und ausgerechnet Becky wird engagiert, seine Eltern in ihren neuen Alterswohnsitz umzusiedeln.

Quelle: HarperCollins

Meine Meinung:

Ich kann euch gar nicht erzählen, dass wievielte Buch der Autorin es ist, dass ich gelesen habe. Für mich verspricht die Autorin immer kurzweilige unterhaltsame Lesestunden, denn ihre Bücher sind eigentlich immer fröhlich und haben ein Happy End. Sehr toll.

Dieses Mal war ich aber etwas enttäuscht, denn das Buch ist nicht in normaler Erzählform geschrieben, sondern es besteht nur aus SMS, Facebook Übersicht und ähnlichem. Persönlich fand ich diese Form sehr anstrengend zu lesen und es war gar nicht meines. Sehr schade.

Die Handlung um Becky hat mir gut gefallen und ich fand es sehr witzig, wie Becky und Reed sich wieder näherkommen.
Natürlich entspricht das Buch, welches übrigens keinen Teil einen Reihe ist, wunderbar dem Genre Chick Lit. Persönlich mag ich Bücher des Genre sehr gerne, denn man muss bei solchen Büchern nicht viel denken.

Die Charaktere waren wunderbar dargestellt. Alle haben ihre Eigenheiten, aber wirkten recht sympathisch. Leider waren die Charaktere aber eher oberflächlich gehalten, was etwas schade war.

Fazit:

3 von 5 Sterne. Das Buch kann ich nur bedingt weiterempfehlen. Schade

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: