Calliope – Maria C. Brosseit

 

18788234_1393760964017520_1855626240_n

Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar!

Erscheinungsdatum: 19.03.2015
Seitenanzahl: 232 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 7,99 Euro
  • eBook: 2,99 Euro (KU: gratis)

Hier erhältlich: Amazon

Zur Autorin:

Maria C. Brosseit, 1983 im sächsischen Vogtland geboren, lebt in der Nähe des schönen Elbflorenz Dresden.
Im „echten“ Leben verdient sie ihre Brötchen als studierte Wirtschaftsinformatikerin.
Ihre Begeisterung für Fantasyverfilmungen und britische Fernsehserien verschlug sie im Jahr 2013 auf eine Plattform für Fanficition und sie begann, erste Geschichten in diesem Bereich zu verfassen.

Quelle: Amazon

Klappentext:

Liebe ist nur Verschwendung von Zeit und Hirnkapazität – dessen ist sich Nathan Holland absolut sicher. Nicht umsonst liebt der Mittdreißiger sein Leben als ungebundener Junggeselle in London. Doch dann trifft er auf Callie, eine Frau, so ungewöhnlich wie Fischstäbchen mit Vanillesoße. Sie wirbelt seine Überzeugungen ordentlich durcheinander und bald findet sich Nathan in ihrem Bett und auch ihrem Herzen wieder. Aber Callie hat ein Geheimnis, das seine Zuneigung auf eine harte Probe stellen wird. Wie wird Nathan sich entscheiden – Herz oder Verstand?

Quelle: Amazon

Meine Meinung:

Das Buch ist der erste Teil der „Whisky“ – Reihe und hier in diesem Teil dreht sich alles um Nathan und Calliope, genannt Callie.

Mir hat der Auftakt sehr gut gefallen, denn ich fand diesen äußerst amüsant und ich konnte das Buch gar nicht auf die Seite legen, denn ich wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht.
Die beiden treffen sich durch Zufall und irgendwie merkt man als Leser recht schnell, dass es zwischen den beiden knistert. Wie das Aufeinandertreffen passiert, wird natürlich nicht verraten, denn es war klasse.

Auch die weitere Handlung zwischen den beiden konnte mich begeistern, denn irgendwie waren gewisse Ereignisse zu erwarten, aber dann doch nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe. Außerdem fanden ich die Geplänkel zwischen ihnen köstlich.

Nathan und Callie fand ich zwei tolle Hauptcharaktere, denn ich fand beide gut beschrieben und ich konnte mir die zwei gut vorstellen. Für mich wirkten die zwei auch in ihren Taten sehr glaubwürdig.

Die Schreibweise war wunderbar zu lesen. Ich fand den Schreibstil sehr angenehm und ich konnte das Buch recht flott lesen. Die Autorin erzählt uns die Geschichte aus wechselnder Perspektive und so muss man dann doch aufpassen, dass man nichts verpasst.

Fazit:

5 von 5 Sterne. Sehr unterhaltsamer Roman, der definitiv lesenswert ist.

Advertisements

  2 comments for “Calliope – Maria C. Brosseit

  1. 5. Juni 2017 um 9:49

    Hallo,

    Ich bin wegen dem schönen Cover hängengeblieben und nach dem lesen deiner Rezi will ich es jetzt auch lesen. Danke für den Tipp!

    LG Sonja Béland

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: