Die Staubgeborene (Die Unbestimmten 1) – Jo Schneider

9783646300338


Erscheinungsdatum:
26.05.2017
Seitenanzahl: 546 Seiten
Verlag: Dark Diamonds
Erhältlich als:

  • eBook: 3,99 Euro

Hier erhältlich: Carlsen , Amazon

Zur Autorin:

Jo Schneider wurde 1995 im malerischen Chiemgau mit Blick auf die grünen Alpen geboren, die sie schon zu manchen fantastischen Geschichten inspirierten. Aktuell lebt sie in Leipzig und widmet sich leidenschaftlich dem Verfassen kreativer Texte. Wo sie geht und steht, findet sie immer die Zeit, ein paar Zeilen zu Papier zu bringen. Meist werden aus ihren Ideen ganze Romane, manchmal aber auch »nur« Kurztexte oder Poetry Slams.

Quelle: Carlsen

Klappentext:

Die 19-jährige Zianth kann ihren Augen kaum trauen, als sie einen der wertvollsten Edelsteine in den Händen hält, die es gibt! Endlich scheint ein Leben außerhalb der staubigen Minen für sie in greifbarer Nähe – ein Leben in absoluter Freiheit. Doch mit dem Fund erwachen ungeahnte Fähigkeiten in ihr, die sie an einen neuen Ort binden, eine Stadt der Magie. Hier wird sie zur Schülerin des vermutlich dunkelsten Magiers des Landes. Der Winteralb gilt als hart und unbarmherzig und um seine Vergangenheit ranken sich viele düstere Geheimnisse. Immer wieder stellt er Zianth vor Aufgaben, an denen sie zu zerbrechen droht. Bis ihre wahre Gabe ans Licht kommt…

Quelle: Carlsen

Meine Meinung:

„Die Staubgeborene“, der Auftakt zur „Unbestimmten“ Reihe, hat mir sehr gut gefallen. Hier wird uns die Geschichte von Zianth erzählt, die in einer Mine lebt, bis sie durch diverse Umstände dort rauskommt und man entdeckt, dass sie eine Gabe. Wegen eben diesem landet sie als Schülerin bei Aster, einem Magier….

Mir hat die Handlung um Zianth sehr gut gefallen. Ich fand es eigentlich durchwegs sehr interessant und so konnte ich das Buch fast nicht aus der Hand legen, denn ich wollte unbedingt wissen, wie es mir Zianths neuen Lebensumständen klappt und ob sie hier glücklich werden kann. Schade fand ich etwas, dass gerade der Beginn von Zianths Wechsel aus der Mine in diese neue Umgebung sehr schnell gegangen ist, wenn nicht vielleicht sogar zu schnell für meinen Geschmack.

Zianth fand ich einen tollen Hauptcharakter. Mich hat es begeistert, dass sie sich trotz der großen Veränderung nicht hat unterkommen lassen, sondern doch auch Stärke und Willen bewiesen hat. Ich fand sie zudem recht sympathisch.

Aster hat mir wirklich sehr gut gefallen. Ich fand es sehr gelungen, wie mysteriös er von der Autorin dargestellt wird.

Die Schreibweise empfand ich als sehr angenehm zu lesen. Sie wirkte sehr flüssig und locker. Ich fand auch die Handlungsorte sehr gut beschrieben und so konnte ich mir doch auch während des Lesens diese immer wieder sehr gut vorstellen.

Fazit:

5 von 5 Sterne. Klare Kauf – und Leseempfehlung.

Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar!

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: