Yummy Books: In 50 Rezepten durch die Weltliteratur – Cara Nicoletti

46776

 

Erscheinungsdatum: 13.06.2017
Seitenanzahl: 332 Seiten
Verlag: Suhrkamp Verlag
Erhältlich als:

  • Hardcover: 16,95 Euro
  • eBook: 14,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag , Amazon

Zur Autorin:

Cara Nicoletti ist Metzgermeisterin, Köchin und Gründerin des literarischen Foodblogs Yummy Books. Sie kommt aus einer Metzgerdynastie aus Boston und lebt derzeit in Brooklyn, New York.

Quelle: Suhrkamp

Klappentext:

Angefangen hat alles in der Fleischerei des Großvaters in Boston, Massachusetts, in der Cara bereits als Mädchen stapelweise Bücher verschlang. Später zog es sie nach New York, wo sie zwischen dem Bücherwälzen fürs Literaturstudium und der Arbeit in Brooklyns bekanntester Metzgerei schließlich auf die Idee kam, aus ihrer Doppelleidenschaft eine einzige zu machen – indem sie die kulinarischen Passagen ihrer Lieblingsbücher nacherzählte und die besten Rezepte kurzerhand nachkochte. Von Pippi Langstrumpfs »Buttermilchpfannkuchen« über das »perfekt gekochte Ei« von Jane Austen bis hin zu Jonathan Franzens »Schokoladen-Cupcakes mit Pfefferminz-Buttercreme« – Nicoletti lässt uns nicht nur das Wasser im Munde zusammenlaufen, sondern verführt uns auch zum Nachlesen und Nachkochen. Ein perfektes Geschenk für Lesewütige und ein Buch, das rundum glücklich macht.

Quelle: Suhrkamp

Meine Meinung:

Schon als ich den Titel des Buches fand, war ich gespannt auf das Konzept des Buches. Schon beim Aufschlagen und Durchsehen sieht man, dass es hier 50 Rezepte gibt, die in drei unterschiedlichen Kategorien zugeordnet werden und zwar gibt es „Kindheit“, „Jugend und Studium“ und „Erwachsenenalter“. Außerdem gibt es zum Abschluss noch einen literarischen Index sowie einen kulinarischen Index.

Wenn man jetzt denkt, dass es normale Rezepte sind, der täuscht, denn die Autorin hat zu jedem Rezept ein Buch zugeordnet, was ich stellenweise sehr interessant fand, denn es tauchen alte Bekannte auf.

Die Autorin gibt uns zu jedem Rezept Einblicke zum Buch in ihr Leben und so erfährt man doch sehr viel über sie und was sie damals erlebt hat.

Die Rezepte fand ich gut ausgewählt, obwohl ich mir jetzt bei manchen Sachen nicht unbedingt vorstellen kann, diese zum Essen, da sie sehr speziell sind. Als Beispiel würde ich jetzt sagen „Sorbet aus Concord – Trauben“. Hat mich jetzt nicht so wirklich angesprochen.

Der Großteil scheint aber sehr lecker zu sein und daher auch sicher gut machbar. Die Erklärungen der Rezepte haben mir gut gefallen, denn sie waren leicht verständlich und ich denke daher sind diese auch gut machbar.

Etwas schade fand ich, dass man sich etwas bei den Bilder zurückgehalten hat. Es gibt zwar ein paar Bilder, aber eher wenige und diese wirkten dann auch sehr dezent.

Fazit:

4 von 5 Sterne. Finde ich eine tolle Idee das Buch und kann es daher auch gut weiterempfehlen.

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

 

 

 

Advertisements

  1 comment for “Yummy Books: In 50 Rezepten durch die Weltliteratur – Cara Nicoletti

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: