Dragon Lords – Das Gold der Narren – Jon Hollins

351_31847_180791_xxl

Erscheinungsdatum: 13.06.2017
Seitenanzahl: 672 Seiten
Verlag: Heyne
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 15,99 Euro
  • eBook: 11,99 Euro

Hier erhältlich: Randomhouse , Amazon

Zum Autor:

Jon Hollins wurde in England geboren, und die Begeisterung für Fantasy und Science-Fiction begleitet ihn schon sein ganzes Leben lang. Inzwischen lebt der Autor mit seiner Familie auf Long Island.

Quelle: Randomhouse

Klappentext:

Spätestens seit Der Hobbit weiß jeder, dass Drachen schlechte Herrscher sind, die den ganzen Tag auf ihrem Goldschatz sitzen, die Steuern erhöhen und ihren Untertanen das Vieh von der Weide fressen. Das bekommt auch der arme, aber unbescholtene Bauer Will Fallow zu spüren, als eines Tages die Soldaten des Drachenkönigs Mattrax auf seiner Schwelle stehen, um ihn wegen Steuerhinterziehung in den Schuldturm zu werfen. In letzter Sekunde gelingt es Will, in die nahe gelegenen Wälder zu fliehen, wo er einer kleinen Gruppe von Rebellen begegnet. Gemeinsam ziehen sie nun gegen die Drachen in den Kampf, um sich ihr Gold zurückzuholen…

Quelle: Randomhouse

Meine Meinung:

Da mich mein Chef immer als Drache bezeichnet, weil ich eigentlich ein recht netter Mensch bin, aber auch regelrecht Feuer spucken kann, habe ich eine große Affinität zu Drachen entwickelt. Von daher war ich natürlich begeistert, als ich den Titel und den Klappentext des Buches gesehen habe und wollte die Geschichte unbedingt lesen.

Wir begleiten hier eine Gruppe von Gefährten auf ihrer Reise einen Drachen auszurauben. Es ist aber nicht unbedingt eine normale Truppe, denn jeder hat eine Macke, wie ich finde. Diese Sache macht das ganze dann aber umso unterhaltsamer. Der Anführer ist Will, der fliehen kann und auf seiner Flucht Lette und Balur, sowie Firkin und Quick, welche nun seine Gefährten bilden.

Mir hat diese wunderbare Abenteuergeschichte sehr gut gefallen, denn es wird dem Leser nie langweilig. Es ist immer was los. Auch hat der Autor einige nicht vorhersehbare Dinge in der Handlung erwähnt, die dann recht spannend für den Leser sind.

Die Charaktere, die in der Gruppe erwähnt werden, habe mich absolut begeistert, denn ich fand diese durchwegs gut gezeichnet und sehr authentisch in ihren Handlungen. Ich empfand aber auch die unterschiedlichen Darstellungen der Charaktere sehr gut, denn es war so für mich umso interessanter.

Nun, aber zum wichtigsten am ganzen Buch: Der Schreibstil.
Ich habe schon lange keine so witzige und derbe Schreibweise, wie in dieser Geschichte gelesen. Stellenweise musste ich dann schon überlegen, ob ich hier richtig bin, aber es hat dann als gesamtes sehr gut zusammengepasst. Außerdem gibt es auch sehr viel Humor in dem Buch, sodass ich das gesamte Buch perfekt fand.

Das Cover fand ich jetzt persönlich nicht so schön, denn ich denke, dass man gerade bei der Thematik mit Drachen doch mehr hätte herausholen können.

Fazit:

5 von 5 Sterne. Klare Kauf – und Leseempfehlung.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: