Tallulah und der goldene Kolibri – Andrea Schneeberger

5125-0oPDwL

 

Erscheinungsdatum: 16.02.2017
Seitenanzahl: 274 Seiten
Verlag: Tempus Logus Verlag
Erhältlich als:

  • eBook: 3,99 Euro (KU: gratis)

Hier erhältlich: Amazon

Klappentext:

Seit sie denken kann, fühlt sich die 17-jährige Tallulah von der Nacht angezogen: Wenn es dunkel wird, schlendert sie durch den Park oder besucht die Spätvorstellung im Kino – heimlich natürlich, denn ihr überfürsorglicher Vater würde das niemals erlauben: Vielleicht zurecht, denn eines nachts wird sie auf einem solchen Streifzug überfallen und erst in letzter Sekunde vom geheimnisvollen Zacharias Leopold gerettet, der behauptet, ein Vampyyri zu sein.
Trotz seiner kauzigen Art ist er Tallulah sympathisch, doch ein Widersehen ist ausgeschlossen, wie er sagt – schließlich sei sie eine der verfeindeten Yövaeltaja.
Tallulah beginnt, dem merkwürdigen Vorfall auf eigene Faust nachzugehen, doch als plötzlich alte Briefe ihrer seit Kindertagen verschollenen Mutter auftauchen, überschlagen sich die Ereignisse: Unheimliche Gestalten huschen durch Vaalea und ein dunkler Schatten legt sich über ihre Heimatstadt. Warum scheinen die Menschen plötzlich alle Hoffnung zu verlieren? Kann Tallulah das Licht zurückholen? Und was hat es mit dem geheimnisvollen, goldenen Kolibri auf sich?

Quelle: Amazon

Meine Meinung:

Die Geschichte von Tallulah hat mir sehr gut gefallen, denn ich fand es eine nette Mischung aus Fantasy und Realität. Tallulah wächst bei ihrem Vater auf und hatte eigentlich immer schon eine große Liebe zur Nacht. Als sie aber eines Tages überfallen wird und zwar von Zacharias beginnen sich die Ereignisse zu überschlagen…

Die Handlung hat mir gut gefallen, denn ich fand Tallulahs Geschichte sehr spannend, denn die Autorin gönnt dem Leser keine Pause. Zuerst werden plötzlich die sogenannten Vampyyri erwähnt und dann kommen auf Tallulah noch andere unvorhersehbare Dinge zu und so muss sie ihre ansonsten wirklich sehr normales Leben überdenken. Ein zusätzlicher Pluspunkt war noch für mich die Sache mit der Mutter, dass fand ich doch auch sehr passend und war spannend zu lesen. Gelungen fand ich zudem die Erwähnung der ganzen Fantasygestalten, die teilweise auch neu für mich waren.

Tallulah fand ich einen sehr gelungenen Hauptcharakter. Ich fand sie toll und zwar vor allem in Bezug auf den Umgang mit den ganzen neuen Sachen, die sie erlebt. Sehr sympathisch. Zudem fand ich sie in ihren Handlungen sehr glaubwürdig.

Auch die Nebencharaktere konnten mich begeistern. Ich fand die alle gut gezeichnet und sehr interessant beschrieben.

Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen. Ich fand es toll, wie sie die finnische Sagenwelt mit in die Geschichte eingebaut hat und so ergeben sich interessante Vergleiche. Außerdem war das Buch leicht verständlich und es lässt sich sehr flott lesen.

Das Cover finde ich wirklich sehr toll. Mich hat vor allem die Gestaltung mit den Farben sehr angesprochen.

Fazit:

4 von 5 Sterne. Schöne lesenswerte Geschichte.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: