Frühlingsglück und Mandelküsse – Emilia Schilling

142_48563_175166_xxl

 

Erscheinungsdatum: 17.04.2017
Seitenanzahl: 352 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 9,99 Euro
  • eBook: 8,99 Euro

Hier erhältlich: Randomhouse , Amazon

Zur Autorin:

Emilia Schilling ist Ende zwanzig und lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in einem kleinen Ort in Niederösterreich. Bereits mit ihrem ersten Roman »Frühlingsglück und Mandelküsse« ist ihr ein Erfolg geglückt. Weitere Titel der Autorin sind bei Goldmann in Vorbereitung.

Quelle: Randomhouse

Klappentext:

Die junge Wienerin Charlotte Paul, genannt Charlie, hat einen Traumjob als Patissière im Hotel Elisabethhof und mit ihrem Freund Eddie einen Traumgatten in spe. Die Zukunft scheint süß wie Zuckerguss. Doch dann erhält Charlie einen neuen Chef, und gleich beim ersten Zusammentreffen gerät sie mit Daniel Eppensteiner aneinander. Auch privat kriselt es, nachdem sich der fesche Eddie immer mehr als Albtraummann entpuppt. Als Charlie dann noch gegen den Willen ihres Chefs eine Petit-Fours-Messe in ihrem Hotel ausrichten will, ist das Chaos perfekt. Das Leben hält aber nicht nur böse Überraschungen für Charlie bereit. Manchmal kommt auch das Glück ganz unverhofft …

Quelle: Randomhouse

Meine Meinung:

Das Buch ist ein wirklich sehr reizendes und durchaus gelungenes Debüt der Autorin. Es erzählt uns die Geschichte von Charlotte, die in einer WG wohnt und in einem Hotel tätig ist. Hier lebt sie auch regelrecht auf, denn sie liebt es Kuchen, Rouladen und auch Mandelküsse zu fertigen. Bis sie einen neuen Chef bekommt ist auch alles okay, nur gerät sie mit diesem schon am ersten Tag aneinander…

Mir hat die Handlung um Charlotte sehr gut gefallen, denn ich fand es äußerst unterhaltsam einen Einblick in ihr Leben zu bekommen. Mir haben sowohl die Ereignisse im Hotel, aber auch in ihrem Privatleben sehr gefallen. Was ich auch gut fand, war, dass die Autorin in den richtigen Momenten einen tollen Humor eingesetzt hat. Wunderbar. Auch in Bezug auf Eddie fand ich die Geschichte sehr amüsant.

Charlotte hat mir gut gefallen. Ich fand sie recht sympathisch und was ich toll fand, wie chaotisch sie stellenweise gewirkt hat.

Die Nebencharaktere haben mir ebenso gut gefallen. Diese wirkten ebenso, wie Charlotte sehr authentisch und auch sehr lebensnah.

Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Ich fand ihn recht flüssig und unterhaltsam. Die Geschichte lässt sich zudem sehr flott lesen.

Die Idee mit den Rezepten hat mir gut gefallen. Es war doch ein oder zwei Sachen dabei, die man mal probieren könnte.

Das Cover gefällt mir gut.

Fazit:

4 von 5 Sterne. Schöner kurzweiliger Roman, der sehr unterhaltsam ist.

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: