Das Haus der schwarzen Schwäne – Jelle Behnert

Behnert_Schwaene_FIN.indd
Erscheinungsdatum: 17.05.2017
Seitenanzahl: 491 Seiten
Verlag: Aufbau Taschenbuch
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 14,99 Euro
  • eBook: 11,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag , Amazon

Zur Autorin:

Jelle Behnert wurde 1962 geboren, studierte in Berlin Publizistik und Literaturwissenschaften, schrieb danach u.a. für das Zeit-Magazin sowie Features für den Hörfunk und Drehbücher. „Liebe Steine Scherben“ war ihr Debüt.

Quelle: Aufbau Verlag

Klappentext:

Tøndern 1693, ganz Europa ist verrückt nach Spitze. Doch bei der Herstellung der filigranen Stoffe werden Tausende von Mädchen in Fabriken ausgebeutet und unterdrückt. Falka ist eine von ihnen. Nach dem Tod ihres Vaters hat sie die Heimat verlassen, um in Tøndern ihren Lebensunterhalt durch Klöppeln zu verdienen. Aber anders als ihre Leidensgenossinnen fügen sich Falka und ihre Freundinnen nicht ihrem Schicksal, sondern wagen etwas nie Dagewesenes: Sie lehnen sich gegen die Herrschenden auf. Und während sich auf der Weltbühne der Große Nordische Krieg anbahnt, kämpfen die Frauen ihre eigene Schlacht.

Ein sprachgewaltiger historischer Roman über die Blütezeit der Spitzenmanufaktur.

Quelle: Aufbau Verlag

Meine Meinung:

Bei diesem Buch fand ich das Cover und auch den Klappentext sehr ansprechend, sodass ich mich entschlossen habe es zu lesen.

Wir lernen hier Falka kennen, die kein leichtes Leben führt, denn seitdem Tod des Vaters ist ihre Familie sehr arm. Als sie dann eines Tages von ihre Onkel in einer Fabrik abgegeben wurde, um hier zu klöppeln, wird es für sie definitiv nicht leichter …

Das Buch ist echt schwierig für mich zu beurteilen, denn irgendwie hat es mir gefallen und irgendwie nicht. Gerade die Abschnitte, in denen die Lebensumstände der damaligen Zeit erwähnt werden, haben mich fasziniert. Wenn man sich das bildlich vorstellt, was diese Menschen, gerade die Ärmeren, alles durchmachen mussten, dann muss man schon froh sein, nicht damals gelebt zu haben.
Während der ganzen Geschichte haben mir aber diese doch oft vorkommenden Wiederholungen nicht so ganz gefallen, dass war dann leider stellenweise etwas zäh zu lesen.
Leider konnten mich auch die mystischen Abschnitte nicht wirklich begeistern, denn ich fand, dass diese Abschnitte doch auch die Erzählungen über die Lebensumstände und die Erwähnungen über den Krieg gestört haben.

Falka hat mir als Hauptcharakter stellenweise gut gefallen. Irgendwie hat sie mich begeistert, denn als Mädchen war es sicher nicht leicht. Allerdings fand ich ihre Entwicklung während der Handlung etwas komisch, denn sie hat recht seltsame Ansichten zum Lebensbild bekommen.

Der Schreibstil hat mir stellenweise gut gefallen. Die Autorin hat doch recht detailliert über das Leben in den Fabriken geschrieben, so hat es für mich sehr gut recherchiert gewirkt. Ich finde nicht, dass sich das Buch recht flott lesen lässt, denn es zieht sich leider etwas.

Das Cover gefällt mir sehr gut. Ich finde es wirkt mit der Farbauswahl und dem Mädchen edel. Sehr schön.

Fazit:

3 von 5 Sterne. Kann ich leider nur bedingt empfehlen, denn es hat meine Erwartungen nicht wirklich erfüllt.

Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar!

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: