Herzensräuber – Beate Rygiert

243_0424_173721_xxl

Erscheinungsdatum: 17.07.2017
Seitenanzahl: 384 Seiten
Verlag: Blanvalet
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 9,99 Euro
  • eBook: 8,99 Euro

Hier erhältlich: Randomhouse , Amazon

Zur Autorin:

Beate Rygiert studierte Theater-, Musikwissenschaft und Italienische Literatur in München und Florenz und arbeitete anschließend als Theaterdramaturgin, ehe sie den Sprung in die künstlerische Selbstständigkeit wagte. Nach Studien an der Kunstakademie Stuttgart, der Filmakademie Ludwigsburg und der New York Film Academy schrieb sie Bücher und Drehbücher, für die sie renommierte Preise wie den Würth-Literaturpreis und den Thomas-Strittmatter-Drehbuchpreis erhielt. Beate Rygiert reist gern und viel und hat eine Leidenschaft für gute Geschichten. Zuhause ist sie im Schwarzwald und in Stuttgart.

Quelle: Randomhouse

Klappentext:

Tobias’ Buchantiquariat läuft nicht besonders gut, noch dazu hat er gerade eine schmerzliche Trennung hinter sich. Als er im Urlaub einen liebenswerten spanischen Straßenhund aufliest, beschließt er kurzerhand, ihn mit nach Heidelberg zu nehmen. Wie sich herausstellt, hat Zola die Gabe, für jeden Menschen die richtigen Bücher zu finden – denn in jedem »Herzensräuber« erschnuppert er die Gefühle, die die bisherigen Leser darin hinterlassen haben. So bringt er nicht nur Tobias’ Geschäft auf Vordermann, sondern nach und nach auch dessen chaotisches Liebesleben …

Quelle: Randomhouse

Meine Meinung:

Obwohl ich mich eher zu den Katzenmenschen zähle, lese ich sehr gerne Geschichten, die von Hunden handeln und wenn dann noch etwas mit Romantik dabei ist, finde ich es umso besser.

Dieses Buch habe eher zufällig gesehen, fand aber den Klappentext sehr unterhaltsam und habe mich dazu entschlossen, dass ich es lesen möchte. Die Autorin erzählt uns die Geschichte von Tobias und seinem Straßenhund, den er mitnimmt. Danach beginnt dann Tobias neues aufregendes Leben.

Ich fand die Handlung in diesem Buch sehr unterhaltsam. Mir hat es gefallen, wie die Autorin uns das neue Leben von Tobias präsentiert. Es wirkte für mich sehr reizend, aber auch stellenweise sehr humorvoll, denn die Geschichte wird aus einer sehr interessanten, überraschenden Perspektive erzählt. Das ganze Zusammenspiel von Tobias und seiner Umgebung fand ich gut beschrieben. Außerdem hat es mir sehr gut gefallen, wie die Autorin, die unterschiedlichsten Themen mit in die Handlung gepackt hat, da haben wir den armen Hund aus Spanien, dann das Erbe und ja es gibt auch Liebe. Ich denke, dass somit wirklich für jeden Leser was dabei ist. Die Sache mit dem Hund und den Büchern ist ja zudem wirklich sehr schön.

Der Hauptcharakter Tobias hat mir gut gefallen. Persönlich konnte er mich zu Beginn der Handlung nicht unbedingt überzeugen. Ich fand, dass er recht schwach wirkte, aber je weiter ich gelesen habe, desto besser hat er mir gefallen und desto sympathischer wirkte er für mich.

Ebenso empfand ich die Nebencharaktere als durchwegs gelungen und sehr unterhaltsam.

Die Schreibweise der Autorin hat mir gut gefallen. Ich finde das Buch lässt sich recht locker lesen und ich fand die Idee einfach reizend und sehr toll umgesetzt.

Das Cover finde ich in Ordnung. Wenn ich jetzt den Klappentext nicht gekannt hätte, hätte mich das Cover nicht angesprochen.

Fazit:

5 von 5 Sterne. Klare Kauf – und Leseempfehlung.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: