Bruderlüge – Kristina Ohlsson

660_2667_180912_xxl

 

Erscheinungsdatum: 13.06.2017
Seitenanzahl: 448 Seiten
Verlag: Limes Verlag
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 14,99 Euro
  • eBook: 9,99 Euro

Hier erhältlich: Randomhouse , Amazon

Klappentext:

Martin Benner befindet sich in der Hand von Unterweltboss Lucifer, der ihm den Auftrag erteilt, Mio zu finden – den Sohn der Serienmörderin Sara Texas. Wohl fühlt sich Benner damit nicht, schließlich arbeitet er nun für denjenigen, der Sara solche Angst einjagte, dass sie von einer Brücke gesprungen ist. Doch damit nicht genug: Jemand ist dabei, Benner zwei Morde anzuhängen, und er hat keine Ahnung, wer das ist. Als Benner von seiner eigenen Vergangenheit eingeholt wird, begreift er, dass er nicht durch Zufall in die ganze Geschichte geraten ist, sondern dabei eine wichtige Rolle spielt.

Quelle: Verlag

Meine Meinung:

Das Buch ist die Fortsetzung zu „Schwesterherz“ und endlich erfahren wir ob Mio gefunden wird oder nicht.

Die Handlung hier setzt genau am Ende von Teil eins an und es geht rasant weiter, denn Martin will man weitere Morde anhängen, was er sich aber nicht gefallen lässt und so weiter rumstöbert und den Sachen auf den Grund geht.

Mir hat auch dieses Buch wieder sehr gut gefallen, denn ich fand es sehr spannend und stellenweise nervenaufreibend, wie uns die Autorin die Geschichte hier erzählt. Sie hat mich mit Ortswechseln, Plottwists und auch Szenenwechseln überrascht, denn es geht alles sehr flott voran, was ich aber hier sehr passend fand. Generell hat mir die eher düstere Stimmung in diesem Buch sehr gut gefallen, denn es war stellenweise echt brutal, wie Martin mittlerweile schon an Verfolgungswahn leidet.

Das Finale und auch die dazugehörenden Hintergründe der betreffenden Personen hat mich echt umgehauen. Damit hätte ich ehrlich nicht gerechnet. Klar man könnte jetzt sagen, manche Dinge oder Abschnitte waren von der Autorin doch vielleicht etwas weit hergeholt, dennoch haben mich auch diese Sachen eigentlich nicht gestört, denn ich konnte alles gut nachvollziehen.

Benner empfand ich einen wirklich authentischen Hauptcharakter. Ich fand ihn sympathisch und ich konnte seine Taten sehr gut verstehen. Besonders gefallen hat mir, dass er sich nicht hat unterkriegen lassen, sondern für seine Freiheit und Glaubwürdigkeit gekämpft hat.

Die Nebencharaktere fand ich ebenso sehr gut beschrieben und ich konnte mir auch die Bösewichte der Handlung sehr gut vorstellen. Diese wirkten ebenso glaubwürdig.

Der Schreibstil ist ebenso rasant, wie im Vorgänger. Mich konnte es definitiv begeistern, wie schnell die Autorin Orte und Szenen wechseln kann, und dennoch verständlich bleibt, sodass man als Leser nicht verwirrt ist. Die Seiten sind nur so dahingeflogen.

Das Cover passt wunderbar zum Vorgänger.

Fazit:

5 von 5 Sterne. Klare Kauf – und Leseempfehlung. Man sollte allerdings die Vorgeschichte kennen. Außerdem bin ich richtig gespannt, ob Benner noch ein Buch bekommen wird.

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

 

Advertisements

  2 comments for “Bruderlüge – Kristina Ohlsson

  1. 9. August 2017 um 18:03

    Ich liebäugel auch schon seit einiger Zeit mit den Büchern. Ist die Geschichte mit „Bruderlüge“ abgeschlossen?

    Gefällt 1 Person

    • 9. August 2017 um 18:24

      Ja, diese Geschichte (Fall) ist abgeschlossen. Ich bin nur persönlich gespannt, ob dieser Hauptcharakter noch einen Fall bekommt, denn er ist ja als Rechtsanwalt tätig und ich könnte mir vorstellen, dass man da schon noch was schreiben kann. Ich fand ihn sympathisch und deswegen hoffe ich halt, dass noch was kommt. 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: