(Blogtour) – Wolf Road

20526064_1459272764133006_5423058046905108487_n

Hallo meine Lieben,

es freut mich, dass ich euch heute wieder zu einer Blogtour begrüßen darf. Dieses Mal geht es um das Buch „Wolf Road“ von Beth Lewis aus dem Arctis Verlag.

51MikaGFGoL._SX319_BO1,204,203,200_

Hier könnt ihr einen Gesamtüberblick über die Themen gewinnen.

Aber nun zu meinem Thema und zwar darf ich euch was zu „Rache“ erzählen.

Das Wort Rache hat keine gut gemeinte Bedeutung, denn es bezeichnet eine Handlung, mit der man zuvor erlebtes  Unrecht ausgleichen will, sowohl im psychischen als auch im physischen Bereich.

Rache hat es immer schon gegeben, allerdings hat es zum Beispiel im antiken Griechenland eine nicht derart schlechte Bedeutung.

Auslöser für Rachegelüste können die unterschiedlichsten Dinge sein, allerdings haben meist Menschen solche Gelüste, die zuvor Unrecht an einem selber oder an anderen Personen erlebt haben. Diese Personen erleben meist die unterschiedlichsten Emotionen, wie Zorn oder auch Eifersucht.

Im Buch „Wolf Road“ gibt auch Stellen, in denen Elka solche Emotionen hat. Einmal wünscht sie sich Rache an dem Trapper, denn er hat sie ja im Prinzip hinters Licht geführt und zwar hat er sie zwar gut behandelt und ihr alles zum Thema Überleben in der Wildnis gezeigt. Er hat ihr allerdings nicht sein dunkles Geheimnis gesagt. Da ich aber nicht zu viel verraten will, kann ich nur sagen, dass sie sich definitiv rächen will.

Außerdem hat Elka auch einmal Rachegelüste und zwar als es darum geht, ihre Freundin Penelope zu befreien. Diese wurde ja auch in den Norden geschickt, aber nicht freiwillig.
Auch in diesem Zusammenhang sieht man das Elka eigentlich ein gutes Gespür für Recht und Unrecht hat.

 

So, ich hoffe, dass ich euch hier noch einen besseren Einblick zum Thema Rache geben konnte.

Aber nun gibt es noch die Frage des Tages, die ihr bis zum 13.08.2017 beantworten müsst, damit ihr eine Chance auf folgenden tollen Gewinn habt:

Hauptpreis:

1x Wolf Road von Beth Lewis in Print + 1x Fjällräven Unisex Alltagstasche Kånken

Fjällräven-Unisex-Alltagstasche-Kånken-800x976

 

Platz 2 und 3:

je 1 x Wolf Road von Beth Lewis in Print

 

Nun meine Frage:

Was ist für euch die ultimative Rache? Erzählt! Vielleicht habt ihr euch ja schon mal gerächt und könnt live berichten. 😉

 

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden

 

So, nun bedanke ich mich für euren Besuch und wünsche euch morgen viel Spaß beim Beitrag von Manja, die uns was zum Thema Gerechtigkeit erzählt.

 

Liebe Grüße, Eva

 

 

Advertisements

  20 comments for “(Blogtour) – Wolf Road

  1. 10. August 2017 um 17:12

    Hi,

    die ultimative Rache gibt es für mich eigentlich! Ich denke mir immer: Karma macht das dann schon! Klar ist es nicht immer leicht, aber ich denke, dass Rache einem nicht wirklich viel bringt. Vielleicht kurzzeitig aber das flaut schnell ab!!!

    Lg
    Gaby

    Gefällt 2 Personen

  2. karin
    10. August 2017 um 17:13

    Hallo und guten Tag,

    hm, ultimative Rache…ich denke, dass ist die Rache bei dem man einer Person auf der Welt alles nimmt…was ihr lieb und teuer ist.

    Was sich klar nicht nur auf Familie, Freunde, Partner bezieht, sondern auch auf Arbeit, Haus und Heim, Vermögen…..das dieser Person möglicherweise nur doch das Leben auf der Strasse bleibt…ohne Freunde, Essen/Trinken, Geld, Arbeit, etwas zum Anziehen oder gar einen Platz zum Schlafen.

    Und so muss dieser Mensch jeden Tag auf das neue um all sich diese Dinge bemühen und entsprechend kämpfen…..ist meine persönliche Vorstellung dieser Art von Rache.

    Die ich auf der Welt, aber auch niemanden wünschen möchte und würde.
    Deshalb egal was passiert…Rache in dieser oder einer anderen Form ist keine Option für mich…

    Nee und gerächt habe ich mich egal für was auch immer auch noch nicht….

    Dazu bin ich einfach nicht der Typ Mensch.

    LG..Karin..

    Gefällt 2 Personen

  3. Ulrike
    10. August 2017 um 17:17

    Hallo 🙂
    Also ich muss gestehen, dass ich kein Rachemensch bin. Rache macht das geschehene nicht ungeschehen und ich denke so verschlimmert man die Lage in vielen Fällen noch.
    Deshalb kann ich deine Frage schlecht beantworten 😄

    Liebe Grüße
    Ulrike

    Gefällt 2 Personen

  4. jenny siebentaler
    10. August 2017 um 17:45

    Ich halte nichts von RACHE und würde auch mir nie was bösartiges für jemand anderes einfallen lassen wollen da ich einfach ein zu Herzensguter Mensch bin!
    VLG..Jenny

    Gefällt 2 Personen

  5. Carina K.
    10. August 2017 um 18:00

    Hey!

    Ich bin kein Freund der rache und möchte auch Menschen nicht absichtlich und wissentlich schädigen….somit halte ich von Menschen die rache ausüben nichts.

    Liebe grüße Carina

    Gefällt 2 Personen

  6. 10. August 2017 um 21:26

    Huhu,

    ich glaube, die ultimative Rache gibt es für mich nicht. Das würde ja bedeuten, dass ich meinen „Feinden“ viel zu viel Zeit widme. Zeit, die mir zu schade ist 😉

    LG
    Jacqueline

    Gefällt 1 Person

  7. Zeljka Ilic
    10. August 2017 um 22:48

    Huhu 😊

    Rache ist für mich etwas ganz abartiges. Denn ich bin jemand der lieber verzeihen tut, und sein Leben weiterlebt.
    Außerdem kann Rache gaaanz böse enden. Ich kenne ganz viele Fälle in denen der Täter schließlich zum Opfer wurde. Man sollte sehr aufpassen und alles übedenken, wie man handeln soll.

    Liebe Grüße
    Zeki

    Gefällt 1 Person

  8. 11. August 2017 um 2:23

    Ich persönlich halte nichts von Rache. Sie kann einen Menschen zerstören und daran würde ich nicht Schuld sein wollen…

    Aber die ultimative Rache könnte so ähnlich sein, wie Karin es oben beschrieben hat.
    Wenn man es schafft, egal ob durch Lügen und/oder Intrigen, die Menschen aus dem unmittelbaren Umfeld dazu zu bewegen sich vom „Racheobjekt“ abzuwenden, schafft man eine soziale Isolation. Wenn man geschickt dabei vorgeht, und eindringlich auf das Umfeld einredet, läuft das Racheopfer wie gegen eine Mauer. Verknüpft man es dann z. B. noch mit Stalking und anderem Psychoterror, kann man u. U. die komplette Persönlichkeit des Racheopfers zerbrechen.

    Ich bezweifle allerdings, dass der „Rächer“ dadurch dauerhafte Genugtuung erlangt.
    Viele Grüße
    Tanja

    Gefällt 1 Person

  9. Jutta
    11. August 2017 um 14:01

    Hallo,
    ultimative Rache hört sich für mich furchtbar an. ich bin kein rachsüchtiger Mensch und würde immer versuchen, Kompromisse zu finden und wenn ein anderer mich so sehr verletzt hat, dass es nicht mehr geht, dann würde ich auf Abstand gehen und diesen Menschen und seine Taten versuchen zu vergessen. Denn ich schade mir mit einer möglichen Rache wohl mehr selbst, wenn ich erwischt und bestraft werde – und befriedigend ist Rache sicherlich auch nur kurzfristig und behebt den begangenen Schaden nicht.

    Liebe Grüße, Jutta

    Gefällt 1 Person

  10. Katja
    11. August 2017 um 14:51

    Hallo und vielen Dank für einen weiteren interessanten Post zu dieser tollen Blogtour! So wirklich gerächt habe ich mich bislang nicht. Aber für mich wäre die ultimative Rache auf jeden Fall etwas, bei dem jemand seine gerechte Strafe für seine Handlungen erhält.

    Liebe Grüße
    Katja

    Gefällt 1 Person

    • 11. August 2017 um 18:28

      Hallo Katja,

      Danke für dein Lob. Ich bin eigentlich auch kein rachsüchtiger Mensch. Deine Antwort gefällt mir aber sehr gut, denn ich finde du hast damit absolut recht.

      Lg, Eva

      Gefällt mir

  11. Daniela Schiebeck
    11. August 2017 um 23:06

    Gerächt habe ich mich noch nie wirklich. Möchte ich auch nicht.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    Gefällt 1 Person

  12. tweedledee
    12. August 2017 um 9:18

    Moin,

    ich war noch nie in der Situation, dass ich mich für irgendetwas hätte rächen wollen. Bewußt würde ich auch keinem Menschen schaden und kann Rachegedanken nicht wirklich nachvollziehen.
    Es gibt den Spruch “ man sieht sich immer zweimal im Leben“, ich denke dass es so etwas wie ausgleichende Gerechtigkeit gibt.

    LG, tweedledee

    Gefällt 1 Person

  13. angeltearz
    12. August 2017 um 11:04

    Hey,
    die ultimative Rache… Ich glaube ich würde da individuell was machen. Glaube ich… Denn bisher war ich noch nie in der Situation. 😀

    Ich wünsche dir einen tollen Tag.

    Lieben Gruß
    Steffi

    Gefällt 1 Person

  14. Tiffi2000
    12. August 2017 um 19:33

    Hallo,

    ich muss ehrlich sagen, dass ich persönlich nichts von Rache halte und ich glaube, dass man auch verzeihen können muss… ich habe mich auch noch nie gerächt…

    LG

    Gefällt 1 Person

  15. Margareta Gebhardt
    12. August 2017 um 20:23

    Hallo ,

    vielen Dank für Deinen Beitrag.
    Ich finde Rache bringt es nichts und ich würde es nicht machen
    weil das wäre nicht für mich und ich möchte nicht jemanden schaden.

    Liebe Grüße Margareta (Stern44 )

    Gefällt 1 Person

  16. Melanie-k
    13. August 2017 um 9:20

    Hallo Eva,
    die ultimative Rache allgemein gesehen, wäre auch für mich etwas, das den anderen komplett zerstört. Nicht meins 😉
    Selber räche ich mich auch im Kleinen nicht, da ich das Gefühl habe, das Karma kommt dann zu mir zurück. Soll dieses Karma mal schön bei dem anderen bleiben :-))
    Grüße,
    Melanie

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: